Mach's noch einmal, Robin!

Aus MosaPedia

(Weitergeleitet von Robin 1)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammdaten
Titelbild Erschienen 1996
Umfang 64 Seiten
Panel 532 + Titelbild
Katalog 2.04.004.a.01, -b.01 und -c.01
Reihe Abrafaxe-Album
Robin-Hood-Serie
Album danach Setz die Segel, Robin!

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Comic

[Bearbeiten] Inhalt

England im Jahre 1209.

Die Abrafaxe sind im verschneiten Nottingham angekommen, wo sie als wandernde Schausteller der geschundenen Bevölkerung etwas Ablenkung und Freude verschaffen.

Die Menschen leiden unter den gnadenlosen Steuereintreibungen des neuen Hauptmanns der Burgwache, dem Captor. Dieser hat die Geschäfte des Sheriffs übernommen, da der seit seinem Friedensschluß mit dem legendären Robin Hood dem Alkohol verfallen ist und die Bevölkerung bis zum Eintreffen des Captors verschont hatte.

Als Marian, Robin Hoods Tochter, von dem finsteren Captor verschleppt wird, muss der in die Jahre gekommene Held vom Sherwood Forest noch einmal 'ran. Da trifft es sich gut, dass auch die Abrafaxe mit dem Hauptmann der Burgwache noch eine Rechnung zu begleichen haben ...

[Bearbeiten] Figuren

[Bearbeiten] Bemerkungen

Entwurfsskizze von Thorsten Kiecker
Endfassung

[Bearbeiten] Mitarbeiter

[Bearbeiten] Weitere Besonderheiten

  • Ein Vorabdruck des Albums in leicht geänderter Fassung in der Wochenendbeilage der Schweriner Volkszeitung bzw. des Nordkurier begann im März 1996, endete jedoch erst im März 1997, fast ein halbes Jahr nach Erscheinen des Buches.
  • Am 13. November 1996 nahm der damalige Sprecher der Botschaft Großbritanniens in Berlin, James de Waal, drei Sonderausgaben des Albums von Klaus D. Schleiter in Empfang. Die Bücher befanden sich in Ledersäcken und enthielten zusätzlich einen Pfeil sowie ein als Schriftrolle gestaltetes Anschreiben. Die drei Comics waren für Queen Elisabeth II., für den Bürgermeister von Nottingham sowie für die britische Botschaft in Berlin bestimmt.
  • Von diesem Album erschien 2001 eine auf 200 Exemplare limitierte und nummerierte Luxus-Ausgabe, die ein Variantcover besitzt, zusätzliche 9 Seiten mit Skizzen enthält und der eine signierte Grafik beigelegt wurde.
  • Ebenfalls 2001 erschien noch eine weitere auf 200 Exemplare limitierte Luxus-Ausgabe, die von der Interessengemeinschaft Comicstrip (INCOS) als Jahrespublikation zunächst nur an Mitglieder abgegeben wurde, später aber auch für Nicht-Mitglieder erhältlich war. Die beiden Unterschiede zur Standard-Luxus-Ausgabe sind die rotbraune Farbe des Einbandes und die Nutzung des INCOS-Logos anstelle des Abrafaxe-Logos. Ansonsten sind beide Luxus-Ausgaben identisch.
  • Seit der zweiten Auflage von 2005 erscheint das Album mit verändertem Lettering, anders gestalteter Rückseite und mit dem Hinweis BAND 1 nach dem Untertitel DIE ABRAFAXE UND ROBIN HOOD auf der Titelseite.
  • Anfang 2002 erschien eine ungarische Ausgabe des Albums beim Budapester Verlag ABRAFAXE. Dieses Buch wurde Ende 2005 auch zum Bestandteil eines ungarischen Sammelpaketes, das aus 3 Mosaik-Heften, einem Album und einem Malheft bestand.
  • Weiterhin erschien im Frühjahr 2003 eine chinesische Ausgabe des Albums beim Verlag Northeast Normal University Press aus Changchun.
  • Ferner brachte der Barcelonaer Verlag FILABO im September 2005 sowohl eine spanische als auch eine katalanische Ausgabe der Albums heraus. Das spanische Buch wurde im November 2006 auch zum Bestandteil eines aus drei Alben bestehenden spanischen Buchpaketes.
  • Und schließlich erschien der vollständige Abdruck des Abenteuers in den Ausgaben 5/2000 bis 8/2000 der türkischen Kinderzeitschrift Milliyet KARDEŞ.


[Bearbeiten] Externe Links

Persönliche Werkzeuge