Mosaik 350 - Die Flucht des Khun Phan

Aus MosaPedia

(Weitergeleitet von Die Flucht des Khun Phan)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammdaten
Titelbild Erschienen Februar 2005
Nachdruck
Umfang 36 Seiten Comic + 16 Seiten Mittelteil
Panel 141 + Titelbild
Katalog 01.01.350
Serie Liste aller Abrafaxe-Mosaiks
Hauptserie: Weltreise-Serie
Heft davor Unter Piraten
Heft danach Ein Huhn zu wenig

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Comic

[Bearbeiten] Inhalt

Einleitung: The Siam Post
Erzähler: anonymer Erzähler.
Auf dem Meer vor Bangkok sammelt sich das Feld der Wettkämpfer mit den Abrafaxen auf einem Fischerboot, den de Beautévilles im Beiboot von Don Ferrandos gesprengten Piratendampfer und den Karamasows, sowie Rock E. Feller an Bord eines Baumwolldampfers. Letzterer schleppt unfreiwillig die anderen mit ab - mit der Konsequenz, dass der Dampfer bei der Hafeneinfahrt in Bangkok durch das blockierte Ruder mit der Kaimauer kollidiert und dabei seine Baumwollfracht ablädt. Durch ein folgenschweres Missverständnis verschenkt Rock E. Feller die Baumwollladung an die umstehende Bevölkerung, was einen entsprechenden Auflauf verursacht, von dem auch das Königshaus Wind bekommt.
Erich von Ribbeck hat seinen Vorsprung genutzt und als Erster Ayutthaya erreicht, wo er auf seinen Landsmann Dr. Börger trifft, der als Leibarzt des Königs Rama V. arbeitet. Erich gelangt durch seine tollpatschige Art in königliche Ungnade und muss bei Androhung von Todesstrafe ein Rätsel lösen - Die Flucht des Khun Phan.
Die anderen erreichen nach der aufsehenerregenden Landung im Hafen den Bahnhof von Bangkok. Mit dem Zug legen sie die fünfzig Meilen nach Ayutthaya auf der ersten Eisenbahnstrecke in Siam zurück. Dort versorgen sie sich auf dem Markt mit Proviant und suchen für ihr Picknick einen geeigneten Ort. Wegen eines unerwarteten Regenschauers wird das Picknick in einen der Tempel verlegt, wo sie von den Soldaten des Königs verhaftet werden. Durch die Tempelschändung bringen sie die konservativen Berater des Königs gegen sich auf, werden aber durch den König aufgrund ihres wohltätigen Verhaltens (Verschenken von 70 Zentnern Baumwolle) begnadigt. Tenka löst das Rätsel und befreit Erich von Ribbeck aus der misslichen Lage. Die Abenteurer werden des Landes verwiesen und auf dem Staatsschiff des Königs von Siam nach Manila gebracht.

[Bearbeiten] Figuren

[Bearbeiten] Bemerkungen

Vorlage für das Bild auf S. 2 - Rama V. beim Besuch seiner Söhne in Eton.

[Bearbeiten] Redaktioneller Teil

  • Werbung für Kinderüberraschung: Die Unglaublichen
  • Leserpost
  • Treffpunkt MOSAIK
  • Tag der offenen Tür (17.Dezember 2004)
  • Große MOSAIK-Jubiläumsbörse in Wolfen
  • Mosa.X: Der MOSAIK-Fanklub Dresden
  • Die Dezember-Gewinner des großen MOSAIK-Gewinnspiels
  • Impressum
  • Onepager: Schlafgenossen
  • Werbung für LEGO City
  • Das Land der Tempel - Thailand
  • Rama V. Chulalongkorn - Der moderne König (1853-1910)
  • Ayutthya - Die alte Königsstadt
  • Das große MOSAIK-Gewinnspiel
  • MOSAIK-Shop

[Bearbeiten] Mitarbeiter

[Bearbeiten] Weitere Besonderheiten

  • Als Umhefter hat das Mosaik weitere 12 Sammel- und Spielkarten.
  • Der abweichende Untertitel lautet: 350 ABENTEUER MIT DEN ABRAFAXEN.
  • Die Heft-Nummer 350 ist glänzend dargestellt.
  • Das Heft hat an der Rückseite Klappkarten für den MOSAIK-Shop und die Abobestellung.
  • Es sind drei Scribbles alternativer Entwürfe für die Titelseite bekannt geworden (Bild 1).

[Bearbeiten] Externe Links

Persönliche Werkzeuge