Ratte

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Abrafaxe treffen auf ihre neue Freundin - Dieses Motiv wurde als Cover für die russische Ausgabe des Heftes 200 verwendet.

Die Ratte begleitet die Abrafaxe seit dem Heft 200. Sie begegneten ihr auf einem alpenländischen Alm-Bauernhof im Jahre 1176. Über ihr Vorleben ist nichts bekannt, dass es aber sehr bewegt gewesen sein muss, deuten die 3 Ohrringe an, die sie am linken Ohr trägt. Die Ratte ist weiblichen Geschlechts. Der Ratte einen Namen zu verleihen wurde anfangs im Mittelteil mehrfach angekündigt, aber nie in die Tat umgesetzt. Die letzte Verlautbarung zu dem Thema hieß: Die Ratte hat einen Namen, aber niemand kennt ihn. Zum Teil wird sie unter Fans in Anlehnung an die Abrafaxe "Rattifax" (siehe unten) genannt. Die Ratte ist insbesondere Califax' Freundin. In vielen Fällen trägt er sie in seiner Tasche herum. Einmal jedoch, als sich die Abrafaxe in der Ägypten-Serie vorübergehend zerstritten, entschloss sich die Ratte, bei Brabax zu bleiben.

Die Ratte rettete die Abrafaxe schon oft aus gefährlichen Situationen. Gleich nach ihrer Begegnung mit den Dreien machte sie auf die unter einer Lawine verschütteten aufmerksam. Mehrmals kaute sie schon die Fesseln der Abrafaxe durch (so zuletzt im Heft 361) oder sie sprang Gegnern der Abrafaxe ins Gesicht und biss ihnen in die Nase. Die Ratte erlebt auch hin und wieder kurze Soloabenteuer im MOSAIK, z.B. im Heft 272, als ein Kondor das vermeintlich tote "Flughörnchen" fressen will. Kurz danach gewann sie auf der Golden Hind eine schwarze Schiffsratte als Freund, der sie mehrere Hefte lang begleitete. Den bisher einzigen Solocomic mit der Ratte gab es im MOSAIK 335 auf den Seiten 26/27. Es kam auch schon vor, dass die Ratte in einem MOSAIK gar nicht zu sehen war. Das war in den Heften 260 und 308 der Fall.

In Hameln verabschiedet sich die Ratte von Califax, als sie sich in den Rattenkönig von Hameln verliebt. Califax kann es nicht fassen, dass sie nach all den Jahren plötzlich weg ist. Doch diese Episode ist schnell wieder zu Ende, nachdem die Ratte merkt, dass der Rattenkönig ihr untreu ist. Die Ratte rächt sich mit einer List und der Rattenkönig wird abgesetzt.

In den Mosaik-Heften ab 400 präsentiert die Ratte in der redaktionellen Rubrik Das kleine Rattikon ein Tierlexikon für Kinder.

[Bearbeiten] Der Name der Ratte

Rattifax war der wiederholte Namensvorschlag für die Ratte, die bis heute keinen Namen hat. Der Namensvorschlag tauchte das erste Mal auf einer Zeichnung von Katy Fehlandt in Schwerin auf der Leserbriefseite von Mosaik 230 im Februar 1995 auf. Die bekannteste Vertreterin dieser Namensforderung ist Edelgard Vollmann, eine Leserbriefschreiberin, die zur Ikone der Fanszene avancierte.

[Bearbeiten] Die Ratte in den Nebenuniversen

Postkarte aus Heft 223 - Die Ratte.

In den verschiedenen Nebenuniversen der Abrafaxe spielte die Ratte bisher so gut wie nie eine Rolle. Ausnahmen davon waren:

[Bearbeiten] Die Ratte in der Fanszene

Die Ratte gilt als Lieblingstier von Edelgard Vollmann.

Außerdem gibt es einige Fancomics, in denen die Ratte auftritt:

Persönliche Werkzeuge