Rock E. Feller

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Figurine des Rock E. Feller von Niels Bülow

Rock E. Feller, geborener Pinky Fleetlittle, ist eine Figur der Weltreise-Serie.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Rocks Vergangenheit

Laut dem St. Petersburger Tageblatt begann Rocks Karriere im Alter von sieben Jahren, nachdem er aus einem Waisenhaus geflohen war. Im Hotelgewerbe wusch er an die Million Teller, wechselte anschließend in die Bankenbranche und war dort sehr erfolgreich. Mit der Zeit wurde er in sieben Bundesstaaten der USA steckbrieflich gesucht, was ihn nicht daran hinderte, mit den Anteilen von Scheinfirmen zu handeln. Dies machte ihn zu einem geachteten Mitglied der Gesellschaft: Ihm gehören nun Stahlwerke, Eisenbahnen, Erdölfelder und viele der Banken, die er noch von früher kannte.

Rock ist ein Mitglied des exklusiven Clubs der Abenteurer, der sich regelmäßig trifft, um von den eigenen Abenteuern zu berichten und sich gegenseitig zu übertrumpfen. Ein legendäres Abenteuer Rocks war der Sieg über einen Grizzlybären mit bloßen Händen.

[Bearbeiten] Das Wettrennen um die Welt

Anstrengender Start

[Bearbeiten] Start

Als sich der Club der Abenteurer in St. Petersburg trifft und dabei die Abrafaxe kennenlernt, kommt es zu einer folgenschweren Wette: Die drei behaupten, sie könnten die Welt schneller umrunden als jedes Mitglied des Clubs. So kommt es zu einem Wettrennen, in dessen Verlauf jeder Teilnehmer eine Serviette aus vornehmen Restaurants rund um die Welt zum Beweis seiner Anwesenheit besorgen muss. Ziel ist der Kreml in Moskau (Heft 344).

Rock startet das Rennen an der Seite des Preußen Erich von Ribbeck mit der Eisenbahn, die Rock kurzerhand gekauft hat, da sie sonst erst einige Tage später gefahren wäre. Er hat nicht damit gerechnet, dass die Lokführer nicht bereit sind, so spontan ihre Dienstpläne zu ändern. Um zur Hauptstrecke zu gelangen, müssen Rock und Erich mit einer Draisine fahren, was den Start des Rennens für die beiden äußerst beschwerlich macht (345).

[Bearbeiten] 1. Etappe

Erich kämpft mit harten Bandagen.

In Wolgograd angekommen, verkauft Rock seine Anteile an der russischen Eisenbahn mit einigen Verlusten und erwirbt dafür den Viermaster Anna Karenina. Auf dem Kaspischen Meer gerät das Schiff in eine Auseinandersetzung mit Schmugglern. Schwer beschädigt erreichen Rock und Erich die Küste und setzen die Reise per Pferd fort. Dabei überholen sie Dimitri Karamasow und dessen Nichte Tenka. Doch an der russisch-persischen Grenze hält man die beiden für moldawische Spione und setzt sie fest. Es ist Karamsow, der sie aus der misslichen Lage befreit, und zu viert begeben sie sich nach Isfahan, dem ersten Zielpunkt des Wettrennens.

[Bearbeiten] 2. Etappe

Auf Kamelen begibt sich die Gruppe bis nach Bandar Abbas, wo Rock und Erich an Bord der HMS Prince Albert gehen. Karamasow und Tenka wird die Mitreise aufgrund politischer Spannungen zwischen Russland und England verwehrt. Kurz vor der indischen Küste kommt es jedoch zu einem Unfall: Rock lehnt sich an die Reling des Schiffes und stürzt ins Meer - er ahnt nicht, dass sein Reisegenosse Erich nun endlich einen Vorsprung haben will und dementsprechend handelt ... Wieder sind es Dimitri und Tenka, die Rock retten: In einem kleinen Fischerboot nehmen sie ihn mit und werden kurz darauf von einem Dampfer mit nach Bombay genommen, dem zweiten Etappenziel.

[Bearbeiten] 3. Etappe

Mit dem Zug geht es weiter in Richtung Siam. Mitten im indischen Dschungel wird der Zug jedoch gestoppt und die Abrafaxe kommen an Bord, die von Erich von Ribbeck abgehängt wurden und Lord Hummingford bei seiner frisch vermählten Frau zurücklassen. Doch schnell trennen sich ihre Wege. Rock und die Karamasows reisen über Kalkutta weiter, wo sie mit einem Schiff weiter wollen. Als Tenka aus Versehen auf einem Dampfer nach Bombay landet, gehen Rock und Dimitri ebenfalls an Bord. Rock kauft kurzerhand den Dampfer und lässt Kurs auf Bangkok nehmen. Dort treffen sie die Abrafaxe sowie Angelique und Louis de Beautéville wieder, und gemeinsam reisen sie mit dem Zug nach Ayutthaya, dem 3. Ziel.

[Bearbeiten] 4. Etappe

Bild:Hapfff.png Dieser Artikel ist noch sehr kurz oder noch unvollständig. Wenn du möchtest, kannst du ihn ergänzen.

[Bearbeiten] Wortspiel

Rock E. Feller ist eine Anspielung auf die US-amerikanische Industriellenfamilie der Rockefellers.

[Bearbeiten] Externer Link


[Bearbeiten] Rock E. Feller tritt in folgenden Mosaikheften auf

344, 345, 347 (in Erichs Bericht), 348, 349, 350, 351, 352, 353, 357
Persönliche Werkzeuge