Moskau

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Moskau (russisch Москва, Moskwa) ist ein Schauplatz der Weltreise-Serie im Mosaik ab 1976, sowie im Mädchen-Mosaik.

Heute ist Moskau die Hauptstadt von Russland. Bereits 1147 wurde Moskau erstmals erwähnt. Die Metropole mit dem Kreml galt bis 1712 als russische Hauptstadt. Dann verlegte Zar Peter der Große seine Residenz in das neugegründete St. Petersburg. Ende des 19. Jahrhunderts hatte Moskau schon mehr als eine Million Einwohner und galt damals als zweite Hauptstadt von Russland. Am 12. März 1918 wurde Moskau nach der Revolution zur Hauptstadt des Landes erklärt und die Regierung zog wieder in den Kreml am Roten Platz ein.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Die Abrafaxe in Moskau

Als die Abrafaxe nach ihrer Weltreise endlich in der russischen Metropole eintreffen, stellen sie fest, dass sie die letzten Wettkampfteilnehmer im Terem-Palast sind. Alle präsentieren nun ihre Serviettensammlung. Von Dimitri Karamasow erfahren sie, dass Zar Alexander III. ihm den Auftrag gegeben hat, das Rennen zu gewinnen. Inzwischen ist der Zar aber verstorben. Die Abrafaxe können nun nachweisen, dass sie beim Einsammeln der Servietten als einzige nicht gemogelt haben. Damit sind sie offiziell die Gewinner und "die größten Abenteurer aller Zeiten". Ein Ofen im Speisesaal des Kreml verbirgt einen Zugang zu einem geheimen Labyrinth. Dieses Labyrinth unter dem Kreml wollen die Abrafaxe erkunden und verschwinden dort.

[Bearbeiten] Anna, Bella und Caramella in Moskau

Bild:Hapfff.png Dieser Artikel ist noch sehr kurz oder noch unvollständig. Wenn du möchtest, kannst du ihn ergänzen.

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] Moskau ist Handlungsort folgender Mosaikhefte

Mosaik ab 1976: 357
erwähnt in: 345, 346, 347, 348, 350, 351
Anna, Bella & Caramella: 14, 15
Persönliche Werkzeuge