Mosaik - Die fantastischen Abenteuer von Anna, Bella & Caramella 35 - London Calling

Aus MosaPedia

(Weitergeleitet von London Calling)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammdaten
Titelbild Erschienen Januar 2018
Nachdruck in noch nicht
Umfang 39 Seiten Comic
+ 13 Seiten Red. Teil
Panel 156 + Titelbild
+ Rückseite
Katalog noch nicht erfasst
Serie Anna, Bella & Caramella
Heft davor Unter der Regenbogenfahne
Heft danach noch keins

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Comic

[Bearbeiten] Inhalt

Ihr letzter Zeitsprung hat Anna, Bella und Caramella ohne das Eichhörnchen Putzi und den Grafen Tenebroso aus dem Jahr 1525 um mehr als 300 Jahre in die Zukunft bewegt. Sie reisen in die wichtigste Metropole jener Zeit, nach London.
Während der Ankunft mit dem Dampfschiff Sir Edward Banks lernt Bella Ada Byron kennen und berichtet ihr von einem Buch eines gewissen Monsieur Carnot, des Begründers der Thermodynamik. Nachdem sie von Bord gehen, beschließen Anna und Caramella sich um neue Kleidung zu kümmern, während Bella und Ada nach Carnots Buch suchen wollen. In der Königlichen Bibliothek des British Museum ist der Eintritt nur Herren gestattet. Der Portier der Königlichen Bibliothek Woodhouse verweigert den beiden Damen den Zutritt. Bella reicht ihm einen Silber-Shilling, dennoch lässt er sie nicht herein. Daher besorgen sie das Buch, auf Anraten von William King, in der gut sortierten Buchhandlung des Mr Letterman, der ihnen allerdings viel lieber ein für Frauen angemesseneres Kochbuch verkauft hätte.
Auf dem Weg zu Anna und Caramella wird Bella vom Straßendieb David der Zeittorkarte beraubt. Ada und Bella verfolgen den Dieb mit einer Kutsche. Bei einem Beinahezusammenstoß mit Anna geht die Kutsche zu Bruch und die Verfolgungsjagd endet abrupt. Ada und Bella überstehen den Unfall unverletzt. Die Szenerie wird von Lady Ashcroft, die offenbar mit einem Gefolge von Verehrern ein Geschäft verlässt, ironisch kommentiert. Die Lady erinnert Ada außerdem nachdrücklich daran, ihrer Einladung zu einem Ball auf Windsmore Castle Folge zu leisten.
In einem Londoner Stadtteil südlich der Themse verkauft der Straßendieb David die Zeittorkarte für einen Penny an den Hehler Mr Scrooge, der sie kurze Zeit später für wiederum 20 Pfund an einen der Verehrer Lady Ashcrofts weiterverkauft. Ada und Bella haben inzwischen Inspektor Barnaby von Scotland Yard eingeschaltet um nach der gestohlenen Karte zu suchen. Der Inspektor sucht umgehend Mr Scrooge auf um ihn nach dem Diebesgut zu befragen, erhält von diesem jedoch nur einen alten Stadtplan anstelle der gesuchten Karte. So bleibt die Zeittorkarte zunächst noch verschwunden.

[Bearbeiten] Figuren

[Bearbeiten] Bemerkungen

[Bearbeiten] Mitarbeiter

[Bearbeiten] Redaktioneller Teil

[Bearbeiten] Besonderheiten

  • Das Heft wurde im Newsletter 332 und im Mosaik 506 beworben.
  • Ein Video, das die Arbeit an einigen Figurinen zur aktuellen Geschichte zeigt, seht ihr hier:

[Bearbeiten] Externe Links

Persönliche Werkzeuge