Mosaik - Die unglaublichen Abenteuer von Anna, Bella & Caramella 06 - Die Töchter der Großen Bärin

Aus MosaPedia

(Weitergeleitet von 06)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammdaten
Titelbild Erschienen Oktober 2010
Nachdruck in -
Umfang 52 Seiten (36 Comicseiten)
Panel 182 + Titelbild + Rückseite
Katalog -
Serie Anna, Bella & Caramella
Heft davor Drei gegen Deadwood
Heft danach Der Goldschatz aus der Suppenschüssel

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Comic

[Bearbeiten] Inhalt

Anna, Bella und Caramella ritten auf den Ponys "von einer kleinen Gruppe von Dakotakriegern", die sie aus Deadwood mitgenommen hatten, dem Sonnenaufgang über den schwarzen Bergen im Herzen des amerikanischen Kontinents entgegen. In deren Lager angekommen stellen sich die Jungen den Annabellas als "Büffelbande vom Volk der Dakota" vor. Tatanka Nazin, der Stehende Büffel, Tatanka Yotanka, der Sitzende Büffel und Tatanka Eyunkas, der Schlafende Büffel und ihr Lager sind aber derart verwahrlost, dass es Caramella als "unterlassene Hilfeleistung" ansehen würde, ihnen nicht in der Küche zur Hand zu gehen. Anna, will derweil mit der Büffelbande jagen gehen, worüber diese sich bauchschmerzig lachen, weshalb sie schließlich alleine los zieht. Sie begegnet zwar Hasen, Hirschen und Waputis, aber das Jagdglück ist ihr nicht hold. Als sie stehender Büffel, der gerade gerannt kommt, um einen neuen Speer zu holen, ihre gefangene Maus zeigen will, hat dieser natürlich wegen des Grizzlys keine Zeit. Annas Ziel ist nun der Bär. Inzwischen wollten sich Bella und Caramella nach dem Aufräumen und Wäschewaschen auch auf die Jagd - nach Moosbeeren - machen und sehen Forellen aus dem Fluss springen. Daraufkinn baut Bella aus Caramellas Korb und einem langen Ast einen Präzisionsfischfanganlage und sie fangen so viele Forellen, dass sie Froh sind Anna und Stehender Bär zu sehen, weil sie hoffen, dass diese beim Fischtransport mit anfassen können. Stehender Bär will aber seine Brüder aus der Bärenhöhle retten. Nur das geht leider schief und er fliegt in hohem Bogen aus der Höhle wieder heraus. Während Caramella den sternchensehenden Jungen verbindet, ist inzwischen Anna in die Höhle vorgedrungen, so dass Bella und Caramella nun sie retten müssen. Letztlich erkennt aber Caramella das eigentliche Problem des Bären und erlöst ihn von seinen Schmerzen. Schmerzfrei fällt ihm offensichtlich wieder sein Hungergefühl ein und er vertilgt alle gefangenen Fische, bis auf Thogtanka, den Großen Fisch, welcher dann auch für alle sechs zum Abendbrot reicht.

Als dann die Indianermädchen die verstoßenen Jungen zurück in ihr Dorf holen wollen, scheint es Hehaka Sapa am vorteilahftesten für alle Beteiligten, Anna, Bella und Caramella drei Ponys der Indianer zu überlassen, damit die Annabellas auf diesen nach Süden zu den sagenumwobenen Goldfeldern von Colorado reiten können.

[Bearbeiten] Figuren

[Bearbeiten] Bemerkungen

[Bearbeiten] Mitarbeiter

[Bearbeiten] Redaktioneller Teil

[Bearbeiten] Besonderheiten

  • Vorab erschien auf der Homepage des Verlages ein noch unkolorierter Titelbildentwurf, der in einigen Details von der später umgesetzten Fassung abweicht (Bild 1).
  • Auf der Homepage des Verlages wird das Heft unter einem Coverentwurf angeboten, der das Glitzern des Mosaik-Schriftzuges vortäuscht (Bild 2).
  • In den gedruckten Werbeanzeigen im Abrafaxe-Mosaik und im Mädchen-Mosaik wird das Heft unter einem Coverentwurf angeboten, der einen roten Mosaik-Schriftzug zeigt (Bild 3).
  • 2011 erschien das Heft als E-Comic (Bild 4). Auf der Titelseite ist das Glitzern des Mosaik-Schriftzuges vorgetäuscht und es fehlt die Heftnummer.

[Bearbeiten] Externe Links

Persönliche Werkzeuge