Mosaik 288 - Zu Gast in der Puszta

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammdaten
Titelbild Erschienen Dezember 1999
Nachdruck
Umfang 52 Seiten
Panel 181 + Titelbild
Katalogs 1.01.288
Serie Liste aller Abrafaxe-Mosaiks
Hauptserie: Orient-Express-Serie
Heft davor Die Todesfahrt
Heft danach Operation Schildkröte

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Comic

[Bearbeiten] Inhalt

Erzähler: anonymer Erzähler, Miloš Petroviç
Der Orient Express dampft durch die ungarische Tiefebene, die Puszta. Da die Landschaft wenig Abwechslung bietet, vertreiben sich Zugpersonal und Passagiere anderweitig die Zeit.
Califax erträgt das Verhalten der beiden Köche Luigi und Michel, die nach wie vor nicht miteinander reden, nicht länger und explodiert. Er geht zu Miloš Petroviç und lässt sich erklären, wie es zu dem Streit kam.
Mitten in der Puzsta treffen unverhofft der Orient Express, ein liegengebliebenes Auto und eine ungarische Hochzeitsgesellschaft aufeinander. Da das Auto auf den Schienen steht, muss der Zugführer eine Notbremsung durchführen, was für allgemeinen Ärger sorgt. Der ist jedoch schnell verflogen, als man Kaiserin Sissi erkennt. Da die Hochzeitsgesellschaft Sissi zur Feier einlädt und außer Loftus, der seinen Kollegen retten will, sich auch alle Passagiere der Hochzeitsgesellschaft anschließen wollen, kann Miloš wenig tun und muss den Fahrplan Fahrplan sein lassen. Loftus und die Abrafaxe sorgen dann allerdings bei der Hochzeit für eine gewisse Eile.
Nach reichlich Paprika, Musik und Wein geht es schließlich weiter Richtung Balkan...

[Bearbeiten] Figuren

[Bearbeiten] Bemerkungen

[Bearbeiten] Redaktioneller Teil

[Bearbeiten] Mitarbeiter

[Bearbeiten] Weitere Besonderheiten

  • Man setzt ab diesem Heft wieder auf die normale Groß- und Kleinschreibung.
  • Jens Fischer übernimmt das Zeichnen der Abrafaxe von Sascha Wüstefeld.
  • Das Heft hat an der Rückseite Klappkarten für den MOSAIKSHOP und die Abobestellung.
  • Von diesem Heft erschien im Juli 2005 eine griechische Ausgabe beim Verlag γράμματα, die den Hefttitel auf dem Cover führt (Bild 1). Dieser Comic wurde im Januar 2014 auch zum Bestandteil eines griechischen Sammelbandes.
  • 2007 erschien weiterhin eine ungarische Ausgabe beim Budapester Verlag Ratius (Bild 2). Dieser Comic wurde im Winter 2008/2009 auch zum Bestandteil eines ungarischen Sammelpaketes, das aus insgesamt 3 Heften bestand.

[Bearbeiten] Externe Links

Persönliche Werkzeuge