Berlin

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Berlin ist die Hauptstadt und die bevölkerungsreichste und flächengrößte Stadt der Bundesrepublik Deutschland. Als eines der einflussreichsten politischen Zentren der Europäischen Union und durch sein kulturelles Erbe ist Berlin eine der meistbesuchten Metropolen des Kontinents. Die Stadt ist ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt und ein wichtiges Wirtschafts-, Kultur- und Bildungszentrum Deutschlands.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Berlin 1945, analog zu der Regelung für das gesamte Deutschland, in vier Sektoren aufgeteilt. Nach der Gründung der Bundesrepublik Deutschland im Westen Deutschlands und der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) im Osten Deutschlands, beides im Jahr 1949, verschärfte sich der Kalte Krieg auch in Berlin. Während die Bundesrepublik ihre Hauptstadt nach Bonn verlegte, was zunächst als Provisorium gedacht war, ernannte die DDR Ost-Berlin zur Hauptstadt der DDR. Der Ost-West-Konflikt gipfelte im Bau der Berliner Mauer durch die DDR am 13. August 1961. West-Berlin war nun de facto ein Teil der Bundesrepublik Deutschland – allerdings mit rechtlicher Sonderstellung.

Nach dem Mauerfall 1989 kam es bereits 1990 zu Wiedervereinung und Berlin wurde per Einigungsvertrag gesamtdeutsche Hauptstadt. 1991 beschloss der Bundestag nach kontroverser öffentlicher Diskussion, dass die Stadt auch wieder Sitz der deutschen Bundesregierung sein sollte. Am 1. September 1999 nahmen Regierung und Parlament ihre Arbeit in Berlin auf.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Mosaikgeschichtliches

Das Mosaik entstand 1955 in einer kleinen Altbauwohnung im Osten Berlins. Die Hauptstadt ist daher alleine schon als Wohn- und Arbeitsort für die Mitarbeiter des Mosaik-Kollektivs mit dem Mosaik verbunden. Seit 1957 befand sich die Mosaik-Redaktion in der Waldowallee, bis sie 1975 dann in das Gebäude des Verlages Junge Welt in der Mauerstraße übersiedeln musste. Seit 1992 schließlich ist der Sitz der Mosaik-Redaktion die Lindenallee 5, wo bereits 1991 der MOSAIK Steinchen für Steinchen Verlag gegründet wurde.

Seit dem 24. Februar 1996 erscheinen die Abrafaxe auch im Berliner Kurier, einer Berliner Boulevardzeitung.

Im Dezember 1998 erschien im Digefax 18 der 10-seitige Fancomic "Weihnachten in Berlin".

[Bearbeiten] Berlin als Handlungsort

[Bearbeiten] Digedags

Dig und Dag befinden sich 1837-1841 in Berlin. Dort eröffnen sie einen Dienstleistungsladen, erleben ein Lokwettrennen, versuchen sich mit einem Badeunternehmen und sind Stadtreporter bei der "Vossischen Zeitung".

[Bearbeiten] Abrafaxe

In der Orient-Express-Serie zieht mehrfach Wilhelm II. von Berlin aus seine weltpolitischen Fäden.

Im Augustheft 2005 waren die Abrafaxe im Rahmen der Weltreise-Serie auf'n Sprung in Berlin.

[Bearbeiten] Nebenuniversen

Berlin ist auch der Handlungsort vieler Abrafaxe-Onepager, u.a. im Berlin, Berlin- und im Lindenallee-5-Nebenuniversum.

Zudem ist der Politik-Lehr-Comic Die Abrafaxe im Abgeordnetenhaus in der Berliner Schumannstraße angesiedelt.

Der Roman Die geheimnisvolle Insel spielt zum größten Teil in Berlin. Schauplätze sind hier unter anderem die Antiquitätenmeile in der Keithstraße, die Schloßstraße, das Völkerkundemuseum und der Tiergarten.

[Bearbeiten] Fanuniversen

Der Fancomic Weihnachten in Berlin spielt in Berlin, ebenso die Fangeschichte Der "Fall Gartenlaube" und Der sächsische Wildhüter.

[Bearbeiten] Topographie von Berlin

Folgende Ortsteile von Berlin spielen im MOSAIK und seinen Nebenuniversen eine Rolle:

Folgende Gewässer werden erwähnt oder aufgesucht:

Folgende Parkanlagen spielen eine Rolle:

Folgende Straßen und Plätze werden erwähnt oder besucht:

Folgende Bahnhöfe werden besucht, erwähnt oder sind abgebildet:

Weitere Örtlichkeiten:

Bild:Hapfff.png Dieser Artikel ist noch sehr kurz oder noch unvollständig. Wenn du möchtest, kannst du ihn ergänzen.

[Bearbeiten] Folgende Publikationen spielen in Berlin

Mosaik von Hannes Hegen: 80, 81, 82, 84

Mosaik ab 1976: 283 (in der Einleitung), 288, 290, 299, 356

erwähnt in: 345, 357, 513 (auf Karte eingetragen)

Mittelteil: 441 (Die größten Abenteurer dieser Welt), 476 (Achtung Antike!)

Nebenuniversen: Die Abrafaxe im Abgeordnetenhaus, alle Abrafaxe-Onepager aus den Reihen Berlin, Berlin und Lindenallee 5

Fanuniversen: Weihnachten in Berlin, Der "Fall Gartenlaube", Der sächsische Wildhüter

Abrafaxe-Roman: Die geheimnisvolle Insel
Persönliche Werkzeuge