Mosaik 296 - Hinter Gittern

Aus MosaPedia

(Weitergeleitet von Hinter Gittern)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammdaten
Titelbild Erschienen August 2000
Nachdruck in
Umfang 52 Seiten
Panel 134 + Titelbild
Katalog 1.01.296
Serie Liste aller Abrafaxe-Mosaiks
Hauptserie: Orient-Express-Serie
Heft davor Kriemhilds Rache
Heft danach Begegnung mit den Kreuzrittern

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Comic

[Bearbeiten] Inhalt

Erzähler: anonymer Erzähler
Eine arabische Akrobatengruppe übt in der Nähe von Adana für ihren Auftritt auf dem dortigen Marktplatz. Loftus und die Abrafaxe, die wegen fehlender Bremse von der Draisine abspringen mussten, landen in deren Nähe. Da Califax genau richtig auf die Akrobaten trifft, um einen verstauchten Knöchel zu behandeln, bemühen sich Loftus, Abrax und Brabax, beobachtet von diversen Geheimagenten, um Anschluss an die Gruppe. Sie hoffen, mit den Akrobaten unauffällig in die Stadt zu gelangen. Dies gelingt, doch fallen die Abrafaxe wegen unzureichenden artistischen Könnens schließlich auf und werden nach Vergleich mit einem Steckbrief mit Loftus verhaftet.
Während Loftus verzweifelt ist und die Abrafaxe sich Gedanken über einen Ausweg machen, sind sowohl Yeralti mit seinem Schergen als auch Harry Mater auf unterschiedliche Weise schon dabei, ihnen den Weg zu bereiten. Schließlich wollen sie von Loftus zu dem Schatz in der Wüste geführt werden, den dessen Kollege angeblich gefunden haben soll.
Die Flucht gelingt unter tatkräftiger Mitwirkung der Akrobatengruppe. Loftus und die Abrafaxe erreichen die Mittelmeerküste, kaufen ein Boot und setzten ihre Reise an der syrischen Küste entlang fort. Der arabische Fischer, dem sie eines seiner Boote abgekauft haben, macht an diesem Abend allerdings noch weitere Geschäfte ...

[Bearbeiten] Figuren

[Bearbeiten] Bemerkungen

  • Die Ratte trifft im Gefängnis von Adana auf einen Artgenossen mit Fez.
  • Auf dem Schreibtisch des Gefängnisdirektors von Adana liegt ein Steckbrief von Wido Wexelgelt.
  • Der Titel erinnert an die RTL-Serie Hinter Gittern - Der Frauenknast. Ob es sich um eine gewollte Anspielung handelt, ist unsicher.
  • Brabax denkt im Knast in Shakespeare-Manier "Eine Idee, ein Königreich für eine Idee."
  • Eine Mutter auf dem Parkplatz hat ihre drei Kleinkinder auf den Windeln mit Buchstaben markiert: "A", "B" und "C".
  • Der Schlangenbeschwörer hat seine Kobra nicht ganz im Griff, eher sie ihn.

[Bearbeiten] Redaktioneller Teil

  • Werbung für Kinder Prof. Rino
  • MOSAIK-SHOP
  • 25 Jahre Abrafaxe - Das Fest im Vulkan
  • Leserpost
  • Termine und Impressum
  • Stundenplan
  • Große Serie zum Jubiläum, Teil 6: Die Bösewichte und Gegner der Abrafaxe

[Bearbeiten] Mitarbeiter

[Bearbeiten] Weitere Besonderheiten

  • Das Heft hat an der Rückseite Klappkarten für den MOSAIKSHOP und die Abobestellung.
  • Von diesem Heft erschien im März 2006 eine griechische Ausgabe beim Verlag γράμματα, die den Hefttitel auf dem Cover führt (Bild 1). Dieser Comic wurde im Januar 2014 auch zum Bestandteil eines griechischen Sammelbandes.
  • 2008 erschien weiterhin eine ungarische Ausgabe beim Budapester Verlag Ratius (Bild 2).

[Bearbeiten] Externe Links

Persönliche Werkzeuge