Anatolien

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Anatolien (türkisch: Anadolu) ist synonym für Kleinasien, also jenen Teil der Türkei, der zu Vorderasien gehört.

Die Fläche Anatoliens beträgt 757.000 qkm und macht den Hauptteil des türkischen Staatsgebietes aus. Es wird im Süden vom Mittelmeer begrenzt, im Norden vom Schwarzen Meer, im Westen von der Ägäis, im Nordwesten von Bosporus, Marmarameer und Dardanellen und im Osten von der türkischen Staatsgrenze.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Anatolien bei den Digedags

In der Runkel-Serie spielt das Digedag-Soloabenteuer mit seinem Kampf gegen den Alten vom Berge in Ostanatolien. Später treffen Dig, Dag und Ritter Runkel auf der Burg Neurübenstein in Westkleinasien Suleika und Janos Koloda wieder. Auch Digedag war hier - in einem weiteren Solo-Abenteuer - aktiv. Auf der Rückkehr aus dem Orient durchqueren die Digedags und Runkel zudem die zentralanatolische Landschaft Kappadokien.

[Bearbeiten] Anatolien bei den Abrafaxen

[Bearbeiten] Schauplätze in Kleinasien/Anatolien

[Bearbeiten] Länder und Landschaften

[Bearbeiten] Ortschaften und Burgen

[Bearbeiten] Anatolien ist Schauplatz folgender Mosaik-Hefte

Mosaik von Hannes Hegen: 121, 127, 128, 129, 130, 145

Mosaik ab 1976: 4/83, 293, 294, 295, 376, 377

Mittelteil: 476 (Kennst du schon ...)
Persönliche Werkzeuge