Heringe

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Digedag verfüttert Heringe an Walrosse und Pinguine

Heringe sind Fische, die gelegentlich im Mosaik gefangen, transportiert oder verspeist werden.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Heringe bei den Digedags

[Bearbeiten] Römer-Serie

Die Digedags fangen Heringe aus dem Düsenantrieb ihres Zirkusschiffes mit Netzen ein. Damit lösen sie das Futterproblem für die zahlreichen Pinguine, Eisbären und Walrosse, die sie unterwegs von schmelzenden Eisbergen gerettet haben.

[Bearbeiten] Erfinder-Serie

Die Fischer eines Dorfes der britischen Insel Wight leben vom Fischfang. Weil in der Hochsaison alle Fässer für den Heringsfang benötigt werden, muss sich Plim ein ausgedientes Fass vom Wachhund Nero besorgen. Mit einem Matjeshering in der Hosentasche will er die Geisterbesatzung der Santa Margareta anlocken, um einen Schatz zu finden. Herings-Bill und seine Freunde spielen ihm das Spektakel perfekt vor.

[Bearbeiten] Heringe bei den Abrafaxen

[Bearbeiten] Abrafaxe-Amerika-Serie

Am Pelican Lake setzt Abrax drei Alligatoren auf dem Bootsteg mit Gin-Heringen außer Gefecht und findet den Trick umwerfend. Als Brabax dort ankommt, wundert er sich über die reglosen Alligatoren. An den Heringen im Eimer daneben stellt er Gin-Geruch fest und vermutet, dass die Alligatoren auf den Geschmack gekommen sind.

[Bearbeiten] Abrafaxe-Römer-Serie

Ein Fuhrmann transportiert Heringe in Fässern mit seinem Ochsenkarren nach Argentoratum. Er hat es eilig und befürchtet, dass ihm die ganze Ladung verdirbt. Als ein römischer Legionär bei der Kontrolle ein Fass öffnet, haut es ihn gleich um. Der Fuhrmann behauptet, dies seien die frischesten Heringe, die hier zu bekommen seien. Er verschließt sogleich wieder das Fass, damit nicht das ganze Aroma verfliegt.

Die Räuber verteilen Heringe an die Bauern der Umgebung

[Bearbeiten] Reformations-Serie

Die Räuberbande im Schwarzen Wald hat von einem reichen Kaufmann drei Fässer mit Heringen bekommen. Abrax schlägt Anna vor, mit den Fässern ihre Freundinnen aus dem Kloster Neu-Helfta zu schmuggeln. Da die Räuber keine Heringe mehr sehen können, lässt Anna die Fische bei den Bauern der umliegenden Dörfer verteilen. Die Bauern freuen sich über die kostenlose Abwechslung auf ihrem Speiseplan.

In den leeren Fässern verstecken sich Abrax, Michael und Graf Tenebroso. Anna kutschiert die angebliche Lieferung als Geschenk eines Kaufmanns, der sich von seinen Sünden reinwaschen will, in das Kloster. Nachdem sich Katharina in einem Fass versteckt hat, spielt Michael den Kutscher. Schwester Ulrike will von ihm wissen, warum er die Heringe nicht im Kloster abgeladen habe. Sie sind alle verdorben, erklärt er rasch. Die Schwester rät ihm empört, damit zu verschwinden und Michael ist sehr froh darüber.

[Bearbeiten] Hanse-Serie

Der Kapitän Michels behauptet gegenüber seinem Matrosen Clausen, dass er gesund wie ein Hering sei. In der Rostocker Hafenschenke Tote Maus bestellen sich Brabax, Califax und Clarus Wedderkamp drei Portionen Salzhering. Statt des üblichen Bechers Bier, bestellt Califax aber eine Kanne mit Kräutertee (Heft 511).

Während der Reise der Kogge Alte Tante überredet Califax Kapitän Hartke zu einem Umweg an die Küste von Schonen. Dort ziehen Heringe in großen Schwärmen vorbei und werden von den Fischern der Heringsflotte mit Netzen gefangen. Wie von Califax erhofft, benötigen die Fischer neues Salz, das der Kapitän an Bord hat. Er kann seine gesamte Ladung bei den Fischern gegen vierzig Fass Salzhering eintauschen. Califax bekommt davon seinen Anteil von fünf Fässern (Heft 512).

In Visby auf Gotland verkauft Califax eins seiner Fässer an einen Händler im Hafen, die anderen vier nimmt er auf der Seegurke mit nach Reval. Außerdem gibt Genta dem Vierschrot Warn einen Heller, damit er sich einen Hering kaufen kann, um ihn sich zur Linderung auf sein Veilchen zu legen (Heft 513).

In Reval muss Califax seine Heringe nach dem Stapelrecht drei Tage lang zum Verkauf anbieten. Er verlangt einen zu hohen Preis, so dass niemand die Heringe kaufen will. Dafür borgen sich zwei Jungen die Fässer heimlich aus (Heft 514).

Califax lässt vier Heringsfässer mit einem Ziegenkarren von Reval nach Pleskau transportieren. Weil die Ziegen in Sichtnähe von Pleskau eine Rast einlegen, verkauft Califax die Heringsfässer an eine Händlerin (Heft 515).

In Nowgorod will der Meistermann Witold zwölf Fässer Hering in der Kirche St. Peter einlagern lassen. Die Fässer enthalten jedoch mehr Steine als Hering (Heft 516).

In der redaktionellen Rubrik Abrax macht ein Fass auf ... wird im Heft 510 ausführlich über die Bedeutung der Heringe für die Hanse berichtet.

[Bearbeiten] Heringe spielen in folgenden Mosaikheften eine Rolle

Mosaik von Hannes Hegen: 13, 89
Mosaik ab 1976: 313, 461, 496, 511, 512, 513, 514, 515, 516
Mittelteil: 510 (Abrax macht ein Fass auf ...)
Persönliche Werkzeuge