Konya

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Konya (antiker Name: Ikonion) ist eine türkische Stadt im Zentrum Anatoliens und Handlungsort der Orient-Express-Serie.

[Bearbeiten] Ikonion/Konya in der Geschichte

- Sultanat von Rum
- Rumi und die tanzenden Derwische von Konya

[Bearbeiten] Konya im Mosaik

Während der Orient-Express-Serie erreichen Loftus und die Abrafaxe die Stadt mit der Bagdad-Bahn. Als Derwische verkleidet können sie ihren Verfolgern, Ömer Yeralti und seinem Schergen Vefasiz, entkommen. Sie treffen hier zwei deutsche Tunnelbau-Ingenieure, bei denen sie sich als Arbeitskräfte für den Tunnelbau im Taurus melden. Auf diese Weise können sie mit deren Bauzug weiterfahren.

[Bearbeiten] Konya ist Schauplatz in folgendem Mosaikheft

294
Bild:Hapfff.png Dieser Artikel ist noch sehr kurz oder noch unvollständig. Wenn du möchtest, kannst du ihn ergänzen.
Persönliche Werkzeuge