Mosaik - Die fantastischen Abenteuer von Anna, Bella & Caramella 31 - Im Auftrag des Grafen von Mansfeld

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammdaten
Titelbild Erschienen Januar 2017
Nachdruck in -
Umfang 52 Seiten (40 Comicseiten)
Panel 182 + Titelbild + Rückseite
Katalog -
Serie Anna, Bella & Caramella
Heft davor Schöne Bescherung
Heft danach Das Zeittor zu Helfta

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Comic

[Bearbeiten] Inhalt

Graf Tenebroso bekommt vom Grafen Hoyer VI. von Mansfeld den Auftrag, sich um die Räuberbande im Schwarzen Wald "zu kümmern" und anschließend beim Kloster Neu-Helfta vorbeizuschauen, wo zwei "Dämonenweiber" aufgetaucht sein sollen. Inzwischen hat "Antons" Räuberbande Thomas Müntzer aufgegriffen und muss sich deshalb von diesem den ganzen Tag revolutionäre Vorträge anhören. Tenebroso erfährt unterwegs von einer kleinen Nachwuchsräuberin, dass der Räuberhauptmann Anton ebenfalls ein Mädchen sei. Kurz darauf trifft er auf Antons Räuberbande, während sie gerade einen reichen Kaufmann und dessen schwerhörige Oma überfällt. Tenebroso schickt seine Begleiter mit den beiden Überfallenen weg und schließt sich Anna an.
Während dessen erfährt Schwester Beatrix im Scriptorium des Klosters von Katharinas heimlichem Briefwechsel mit Michael und verrät sie bei der Äbtissin. Jedoch wird Beatrix selbst und nicht Katharina wegen Verstoßes gegen das Prinzip der Nächstenliebe mit Zellenarrest, Küchendienst, Redeverbot usw. gemaßregelt. Katharina muss unter der Aufsicht der Äbtissin einen Abschiedsbrief an ihren Freund Michael schreiben.
Bella und Caramella wurden einige Zeit zuvor von Schwester Beatrix in einem Käfig am Eingang einer Höhle versteckt. Da Beatrix aufgrund ihres Zellenarestes nicht mehr zur Versorgung vorbeikommen kann, müssen sich die beiden nun selbst um die Verpflegung kümmern.

[Bearbeiten] Figuren

[Bearbeiten] Bemerkungen

[Bearbeiten] Mitarbeiter

[Bearbeiten] Redaktioneller Teil

[Bearbeiten] Besonderheiten

[Bearbeiten] Externe Links

Persönliche Werkzeuge