Mansfeld

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Mansfeld, das Zentrum des Mansfelder Landes, ist eine Stadt in Sachsen-Anhalt, die im östlichen Harzvorland liegt. Mansfeld ist ein Schauplatz der Reformations-Serie im Mosaik ab 1976.

[Bearbeiten] Mansfeld im MOSAIK

Die Familie Drachstädt wohnt in Mansfeld. Außer ihrem Wohnhaus spielt auch das Wirtshaus Zum Kupferadler eine wichtige Rolle. Dort begegnet Hans Drachstädt dem Maler Meister Rothbusch. Er ist in die Stadt gekommen, weil der Graf von Mansfeld von ihm ein Portrait seiner Familie haben möchte.

Die Abrafaxe lernen in Mansfeld Michael Drachstädt kennen, der sich auf den Rat von Rothbusch nach Wittenberg zu Lucas Cranach in die Lehre begeben soll. Am nächsten Morgen verlassen Michael und die Abrafaxe gemeinsam die Stadt.

[Bearbeiten] Externer Link

[Bearbeiten] Mansfeld ist Schauplatz in folgenden Mosaikheften

483, 484
erwähnt: 485, 486, 487, 488, 490, 491, 492, 496, 497

Mittelteil: 483 (Dinge erzählen ...)

Mädchen-Mosaik: 30, 31 (jeweils erwähnt)
Persönliche Werkzeuge