Dschaffar

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Dschaffar inkognito

Dschaffar ist eine Figur in der Orient-Okzident-Serie des Mosaik ab 1976. Er wird im Beihefter 1001 Neues Abenteuer kurz vorgestellt.

Dschaffar ist der Wesir des Kalifen Harun al-Raschid. Zu seinen Aufgaben gehört die Verwaltung des Reiches und die Beratung seines Herrschers.

Dschaffar begleitet Harun al-Raschid in Saids Karawanserei. Beide sind dabei verkleidet unterwegs, um die Meinung der Einwohner von Bagdad zu hören. Dabei treffen sie Abrax, der sie nach dem Weg zur Karawanserei fragt. Dschaffar fordert ihn auf, ihnen einfach zu folgen. Abrax berichtet ahnungslos, dass die Anführerin der Diebe einen Burschen beauftragt hat, den siebenfarbigen Smaragden aus der Schatzkammer des Kalifen zu stehlen. Der Edelstein sei sehr gut gesichert, so sagt man, erwidert Dschaffar.

In der Karawanserei sieht er Isaak und Brabax Schach spielen und interessiert sich sehr dafür. Nachdem sie ihr Spiel mit einem Remis beenden, spielt auch er mit Isaak eine Partie. Dabei erfährt er, dass sein Gegenüber zwei Ritter aus dem Frankenreich begleitet, die dem Kalifen Geschenke vom König Karl überbringen sollen. Leider haben sie bisher keine Audienz erhalten. Das Spiel endet ebenfalls unentschieden, wie Brabax dann feststellt. Anschließend erscheint Masrur und Dschaffar verabschiedet sich unerkannt von den Schachspielern. Er kann Isaak noch etwas Hoffnung für eine Audienz beim Kalifen geben.

[Bearbeiten] Vorbild

Unter Harun al-Raschid gab es tatsächlich einen wichtigen Minister namens Ǧaʿfar ibn Yaḥyā (sprich "Dschafar ibn Jachja") aus der Wesirsfamilie der Barmakiden. Der Kalif ließ ihn 803 hinrichten. Ǧaʿfar fand Eingang in die Märchen aus 1001 Nacht, wo er als treuer Wesir des Kalifen fungiert und selbst Abenteuer erlebt; insbesondere begleitet er Harun und dessen Leibwächter Masrur auf den nächtlichen Streifzügen durch Bagdad.

Die MOSAIK-Figur ist stärker an das literarische Vorbild angelehnt.

[Bearbeiten] Externer Verweis

[Bearbeiten] Auftritt in folgenden Mosaikheften

550, 551, 552
Persönliche Werkzeuge