Indira

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Indira, die indische Elefantenpflegerin

Indira ist eine Figur in der Orient-Okzident-Serie des Mosaik ab 1976. Sie wird im Beihefter 1001 Neues Abenteuer kurz vorgestellt.

Indira kam aus Indien zusammen mit dem Elefanten Abul Abbas an den Hof des Kalifen von Bagdad. Sie betreut den Elefanten, der ihr bester Freund ist und sorgt für sein Wohlergehen. Der Elefant langweilt sich jedoch im Garten des Kalifenpalastes. Zum Ärger des Gärtners zertrampelt er dort die Blumenbeete. Dann stört er auch die Schachpartie von Dschaffar und Euphemios im Palast des Kalifen. Dschaffar fordert Indira auf, besser auf das Unglückstier aufzupassen, weil es gerade es gerade eine diplomatische Krise ausgelöst habe. Indira entschuldigt sich und sucht sich einen anderen Platz für Abul Abbas.

[Bearbeiten] Auftritt in folgenden Mosaikheften

551, 552 (Rückseite)
Persönliche Werkzeuge