Mosaik 323 - Feuer und Eis

Aus MosaPedia

(Weitergeleitet von 323)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammdaten
Titelbild Erschienen November 2002
Nachdruck noch nicht
Umfang 52 Seiten
Panel 112 + Titelbild
Katalog 1.01.323
Serie Liste aller Abrafaxe-Mosaiks
Hauptserie: zweite Japan-Serie
Heft davor Ein seltsamer Fund
Heft danach Auf dem Weg nach Hakodate

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Comic

[Bearbeiten] Inhalt

Erzähler: Anonymer Erzähler
Durch eine geheimnisvolle Bronzedose verschlägt es die Abrafaxe in eine unbekannte Winterlandschaft. Während sie sich in einer kleinen Höhle am Feuer wärmen, ein Schneehuhn braten und verputzen, werden zwei Skiläufer in weißer Tarnkleidung talwärts zu einer Opferstätte geschickt.
Im Dorf bei den Ainu
Die Abrafaxe folgen ihren Spuren und erreichen den Schrein - der lichterloh in Flammen steht. Abrax nimmt sofort mit der Ratte die Verfolgung der Brandstifter auf, während Brabax und Califax die Hütte betreten. Im dichten Qualm entdeckt Brabax eine Holztafel mit merkwürdigen Schriftzeichen. Doch zur Entzifferung dieser bleibt keine Zeit, denn auch Califax hat eine Entdeckung gemacht: ein bewusstloser Ainu liegt im Tempel und droht, darin umzukommen. Natürlich retten die beiden den Hilflosen. Nachdem die Opferstätte in den Flammen zusammenfällt, erscheint eine Gruppe von Ainu auf Hirschen. Sie fesseln Brabax und Califax, aber der gerettete Osuke erwacht und berichtet, dass ihn zwei Ninjas überfallen haben. Kanu-Kite nimmt mit den anderen Männern die Verfolgung auf. Abrax und die Ratte beobachten inzwischen, wie sich die zwei Brandstifter einen Eissegler bauen. Durch eine Signalrakete setzt Abrax das Segel in Brand und bringt die Ainu auf die richtige Spur. Sie fangen auf dem zugefrorenen See die fliehenden Übeltäter mit einem Netz ein. Als alle dann im Ainu-Dorf ankommen, entschuldigt sich Kanu-Kite bei den Abrafaxen für den Irrtum und stellt sie nun dem Häuptling vor. Die zwei gefangenen Ninjas werden an den Provinzgouverneur Takeshi ausgeliefert, der beiden kein Unbekannter ist. Der Häuptling bietet den Abrafaxen ein unbegrenztes Gastrecht an, aber er kann sie nur zur Teilnahme am Eisfest für den nächsten Tag überreden.


[Bearbeiten] Figuren

[Bearbeiten] Bemerkungen

  • Das Titelbild weist auf das Thema Japan hin, hat aber keinen weiteren Bezug zur Handlung.
  • Stimmungsvolle Winter-Bilder im ganzen Heft. Brabax muß ohne warme Jacke durch den Schnee laufen.
  • Als die Abrafaxe aufgrund der Skifahrer vorübergehend vermuten, man sei in Österreich, freut sich die Ratte, endlich wieder einmal zu Hause zu sein (vgl. Heft 200).
  • Lob an Meister Shi-shu und Meister Ku-Fen; Meister Shin-kan ist der Sohn des berühmten Shin-kan-sen (S. 6).
  • Brabax nimmt die Verfolgung mit Schnee-Schuhen auf, die Ratte mit einer Ski-Ausrüstung (S.16).
  • Lustige Ninja-Reime und ein Hoch auf Meister Ku-Fen (S. 38).
  • Die Ninjas haben ein Segel von Meister Fet-Zen und raffinierte Waffentechnik von Meister Kju (S. 40).
  • Die Ainu kennen auch Potz-Flüche (S. 45).
  • Die Ratte baut im Ainu-Dorf einen Schneemann (S. 52).

[Bearbeiten] Redaktioneller Teil

  • Werbung für Lego Bionicle
  • AINU – Die „Indianer“ Japans
  • Leserpost
  • Treffpunkt Mosaik
  • Termine im November 2002 und Impressum
  • Abrafaxe überall! Ein Filmplakat in Kasachstan

[Bearbeiten] Mitarbeiter

[Bearbeiten] Weitere Besonderheiten

  • Eine zusätzliche japanische Beschriftung (Mosaik und Heft-Titel) schmückt jedes Heft dieser Japan-Serie (außer beim Heft 324).
  • An der hinteren Umschlagseite ist eine Klappkarte mit Abo-Karte und Mosaik-Shop-Bestellschein.

[Bearbeiten] Externe Links

Persönliche Werkzeuge