Hokkaido

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Reiseweg der Abrafaxe auf Hokkaido

Hokkaido ist die nördlichste Hauptinsel Japans. Die Ureinwohner der dünn besiedelten Insel sind die Ainu. Hauptstadt der Präfektur Hokkaido ist die größte Stadt Sapporo. Die wichtigste Hafenstadt Hakodate befindet sich im Süden. Die Winter auf Hokkaido sind lang und kalt und die Sommer recht kühl.

[Bearbeiten] Hokkaido im Mosaik

Die Ichis behaupten gegenüber ihrem Onkel Zim To, der mongolische Spähtrupp stamme von Hokkaido - daher seine Unkultiviertheit.

Die Abrafaxe kommen durch das Zeittor nach Hokkaido im Jahr 1872. Dort lernen sie das Ainu-Dorf mit ihren Sitten und Bräuchen kennen. Auf der Reise nach Hakodate werden Toru und seine Tochter Toshiko ihre Weggefährten. In Hakodate gelangen sie mit einer Verkleidung auf die Dschunke „Roter Drache“ und verlassen Hokkaido in Richtung Honshu.

[Bearbeiten] Externer Link

[Bearbeiten] Hokkaido spielt in folgenden Mosaik-Heften eine Rolle

Erwähnung: 10/90
Schauplatz: 323, 324, 325
Persönliche Werkzeuge