Prag

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Goldene Stadt - von der Karlsbrücke zum Hradschin

Prag (tschechisch Praha) ist die Hauptstadt der Tschechischen Republik, speziell vom Landesteil Böhmen (tschechisch Čechy). Das Mosaik von Hannes Hegen machte hier in einer Kurzepisode der Erfinder-Serie Station; zudem spielt hier ein Fancomic.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Prag im MOSAIK

Innerhalb der Erfinder-Serie bildet das Heft 78 - Der Golem ist wieder los eine eigene, ca. 1836 spielende, in sich geschlossene Geschichte, die so genannte Prag-Episode. Dig und Dag kommen auf ihrer Wanderschaft von Nürnberg hierher und finden Anstellung in der Schlosserwerkstatt der Gebrüder Bošek. Während sie selbst einen dampfbetriebenen Golem konstruieren, bauen ihre Chefs einen veritablen Dampfwagen.

Für eine detaillierte Schilderung der Ereignisse siehe die Inhaltsangabe des genannten Mosaikheftes.

[Bearbeiten] Schauplätze

Folgende Orte innerhalb Prags werden aufgesucht:

[Bearbeiten] Bewohner

Folgende Prager spielen eine Rolle:

[Bearbeiten] Darstellung Prags

Biedermeieridylle

Das Prag der 30er Jahre des 19. Jahrhunderts ist im MOSAIK eine geschäftige, einwohnerreiche Stadt, in der sich Vergangenheit (Aberglaube, Technikfeindlichkeit) und Zukunft (technischer Fortschritt, kriminalistisch geschulte Polizei) die Hand reichen. Die frei gestaltete Architektur erinnert an Carl Spitzweg, die nach Vorlagen gezeichneten Gebäude (Horologium am Altstädter Rathaus, Karlsbrücke mit Blick auf den Hradschin) zeugen von detailverliebter Akkuratesse. Ob für das Faust-Haus am Viehmarkt eine Vorlage existierte, ist nicht klar - aktuell sieht das Gebäude jedenfalls anders aus, als im MOSAIK.

Eine ganze Reihe von Prager Sagen und lokalen Geschichten flossen in das MOSAIK ein. Einige werden lediglich erwähnt (Zauberer Zito, Ritter Dalibor, König Wenzel, Meister Hanuš). Die Legenden um Rabbi Löws Golem und um Doktor Faust hingegen wurden miteinander verknüpft und bilden das Vorbild für einen Gutteil der Handlung.

Mit den Brüdern Romuald und František Božek (so der richtige Name der MOSAIK-Brüder "Bošek") werden zwei hierzulande eher unbekannte Techniker vorgestellt. Den Dampfwagen hatten eigentlich jedoch nicht sie, sondern ihr Vater Josef Božek erfunden.

[Bearbeiten] Prag im Abrafaxe-Album

Im Album Congo - Die Abrafaxe in Afrika erwähnt Califax das Ehepaar Blahuschek aus Prag. Herr Blahuschek habe gerne die Kleider seiner Frau getragen, um andere Leute zu erschrecken, meint Califax auf die Frage von Abrax, wieso sich jemand wohl verkleiden sollte.

[Bearbeiten] Prag im Fancomic

Der Fancomic Der Golem - Wie er zu Geld kam, in dem der Golem nicht zu Geld kommt, spielt um 1600 in Prag. Insbesondere sind die Altneu-Synagoge und die Karlsbrücke zu sehen; zudem tritt der bekannte Rabbi Löw auf.

[Bearbeiten] Prag in der Fanfiction

In der Fanfiction Dig und Dag und das Prager Horologium, welche im Mosa-icke 14 erschien, erklären Dig und Dag dem Zeitreisekaufmann Minutius Hour die Funktionsweise der Prager Uhr. Dabei korrigieren sie ihren Aufenthalt in Prag auf 1863. Diese Handlungszeitrahmen würde bei einer Verknüpfung der Heftchronologie mit der der Fancomics 73A, 73B und 73Z, sowie der der unveröffentlichten Exposés Exposé Heft 90 und Exposé Heft 91 möglich sein.

[Bearbeiten] Quellen

[Bearbeiten] Folgende Publikationen spielen in Prag

Mosaik von Hannes Hegen: 78
Anna, Bella & Caramella: 40 (erwähnt)
Fancomic: Der Golem - Wie er zu Geld kam
Persönliche Werkzeuge