Wido-Wexelgelt-Serie

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Wido-Wexelgelt-Serie ist die achte Hauptserie im Mosaik ab 1976 und erschien von März 1997 bis Juni 1999.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Handlung

Die Serie unterteilt sich in:

Die Abrafaxe begleiten den sonderlichen Jüngling Wido Wexelgelt bei seinem Versuch, Geldschulden von König Philipp II. einzutreiben. Kurze Zeit später wird Wido jedoch von niemand anderem als Don Ferrando entführt und nach Übersee verschleppt, da sich der Don von ihm Aufschluss über die Lage von Eldorado erhofft. Die Abrafaxe folgen ihrem Freund. In der neuen Welt erleben sie nun zunächst Abenteuer bei der Suche nach der Goldenen Stadt, während derer sie für einige Zeit getrennt werden, nachdem der Don nunmehr den armen Califax entführt hat. Mitten im Dschungel stoßen sie auf das versteckt lebende Volk der Chimoche und helfen ihm gegen einen Trupp Konquistadoren. Schließlich wird die Goldene Stadt tatsächlich entdeckt, doch sind deren Gebäude - sehr zum Ärger der Spanier - nur vergoldet. Nach einigem Tohuwabohu verlassen alle Beteiligten Eldorado wieder Hals über Kopf.

Auf dem Rückweg entdeckt Wido in einer Skulptur, die er geschenkt bekam, einen mysteriösen Kristallschädel. Diesen wertvollen Fund will Wido in England verkaufen, weswegen man sich nach Lima aufmacht, um sich dort Francis Drake anzuschließen. Diesen begleiten sie schließlich auf der zweiten Hälfte seiner Weltumsegelung, wobei es die Beteiligten bis in den hohen Norden der amerikanischen Westküste verschlägt. In London angekommen geraten die Abrafaxe an einen okkulten Zirkel, dessen Objekt der Begierde eben dieser Schädel ist. In den Katakomben von London kommt es letztendlich zu einem neuerlichen Zeitsprung. Wido findet unterdessen sein privates Glück.

[Bearbeiten] Begleiter

Der Hauptbegleiter ist der titelgebende Wido Wexelgelt, der Hauptgegner niemand Geringeres als der Erzfeind der Abrafaxe, Don Ferrando.

[Bearbeiten] Zeitraum der Handlung

Das Abenteuer beginnt im Jahre 1578 in Spanien und endet kurz nach Ankunft Francis Drakes nach dessen Weltumsegelung im Jahre 1580, etwa im Oktober. Bemerkenswert ist, dass sich das Abenteuer für alle nicht am Zeitsprung in Heft 2/83 Beteiligten direkt an die Abenteuer der Abrafaxe anschließt, die sie mit Don Alfonso in Nordafrika erlebten. Für die Abrafaxe, Don Ferrando und nicht zuletzt den Leser sind jedoch viele Jahre ins Land gegangen.

[Bearbeiten] Redaktioneller Hintergrund

Ursprünglich war die Serie auf deutlich mehr Hefte angelegt. Man kann den geplanten Umfang erahnen, wenn man einen Blick auf den Text "Die Zeit der Wirren" im Mittelteil des Hefts 255 wirft. Hier wird zunächst die Situation im 16. Jahrhundert im Spanien Philipps II. und in England unter Königin Elisabeth I. beleuchtet. Weiterhin widmet sich der Artikel aber auch den Verhältnissen in Frankreich unter den vielen wechselnden Königen von Franz I. bis Heinrich IV., dem Deutschen Reich während der Reformation und auch Russland, wo zum Zeitpunkt der Handlung Iwan der Schreckliche herrschte.
Die Tatsache, dass von den erwähnten Ländern lediglich Spanien und England bereist wurden, letzteres zudem nur sehr kurz, lässt vermuten, dass das komplette Abenteuer dem Umfang der legendären Runkel-Serie nahegekommen wäre. Die Konzeption Widos als eindeutig identifizierbares Pendant zu Ritter Runkel stützt diese These. Der für die Handlung zuständige Autor, Jens Uwe Schubert, führte die Serie zu einem schnellen Ende, nachdem klar war, dass die Planungen für den Abrafaxe-Kinofilm Die Abrafaxe - Unter schwarzer Flagge konkrete Formen annehmen. Schubert befasste sich in der Folge mit den Vorbereitungen dazu, weswegen auch die folgende Orient-Express-Serie nicht von ihm getextet wurde. Federführender Autor wurde Yousif Al-Chalabi.

[Bearbeiten] Nachdruck

Das Abenteuer wurde in den Sammelbänden 64 bis 71 nachgedruckt.

[Bearbeiten] Die Wido-Wexelgelt-Serie umfasst folgende Mosaikhefte

      Jan  Feb  Mär  Apr  Mai  Jun  Jul  Aug  Sep  Okt  Nov  Dez
1997:           255, 256, 257, 258, 259, 260, 261, 262, 263, 264,
1998: 265, 266, 267, 268, 269, 270, 271, 272, 273, 274, 275, 276,
1999: 277, 278, 279, 280, 281, 282
Vorgänger Serie Nachfolger
Griechenland-Ägypten-Serie Wido-Wexelgelt-Serie Orient-Express-Serie
Persönliche Werkzeuge