Sammelband - Die Abrafaxe im alten Ägypten

Aus MosaPedia

(Weitergeleitet von Die Abrafaxe im alten Ägypten)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammdaten
Titelbild Erschienen November 2014
Nachdruck von Mosaik 236, 237, 238, 239, 240,
241, 242, 243, 244, 245, 246, 247,
248, 249, 250, 251, 252, 253, 254
ISBN 978-3-8427-0976-8
Preis 9,99 €
Umfang 608 Seiten
Katalog noch nicht erfasst
Serie Liste aller Abrafaxe-Sammelbände
Hauptserie: Griechenland-Ägypten-Serie

Der Sammelband - Die Abrafaxe im alten Ägypten ist ein um einige redaktionelle Texte und Abbildungen erweiterter Nachdruck von 19 Heften des Ägypten-Kapitels. Er erschien im November 2014 als Lizenzausgabe im Tandem-Verlag und wurde zuerst in verschiedenen ALDI-Nord-Märkten verkauft.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Inhalt

S. 3 ... MOSAIK - Heimat der Abrafaxe
S. 3 ... Die unglaubliche Reise der Abrafaxe
S. 4−5 ... Die Abrafaxe! Wer sind die drei?
S. 6−604 ... Nachdruck der Comic-Teile der Hefte 236 bis 254
S. 605−606 ... Von der First Lady Ägyptens zum schönsten Gesicht von Berlin (redaktioneller Artikel aus SB 62)
S. 607−608 ... Ein kleiner Prinz wird Pharao – Tutanchamun (redaktioneller Artikel aus SB 63)

[Bearbeiten] Auslieferung

Der Sammelband wurde Ende November/Anfang Dezember in die ALDI-Filialen in Berlin, Brandenburg, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern ausgeliefert.

[Bearbeiten] Unterschiede zu den Heften

  • Der Nachdruck von Heft 236 beginnt nach der Titelseite und der textlich überarbeiteten Seite 2 erst mit der S. 10 des Originalhefts. Die Handlung setzt mit der Ankunft der Abrafaxe und ihrer Begleiter vor der Pyramide ein.
  • Die Mittelteile sind - mit Ausnahme der zwei am Ende des Bandes aufgenommenen Artikel - nicht mit abgedruckt.
  • Auf den Titelseiten der Einzelhefte ist nur das Hauptmotiv der ursprünglichen Titelseiten zu sehen. Die Hefte 240 und 250 haben dabei geänderte Titelseiten.
  • Der Sammelband ist mit einem Format von 14,8 x 20,8 cm (ca. A5) etwas kleiner als das MOSAIK.
  • Die Seite 30 enthält eine Figurine des Amunpriesters Haarejab von Lona Rietschel.
  • Auf Seite 62 ist die Figurine für Jadu und auf Seite 94 ist die Figurine von Jadus Onkel Onewut, beide von Lona Rietschel, abgedruckt.
  • Auf Seite 126 ist die Figurine des Skrotonos, auf Seite 188 ist die Figurine des Aaron vom Stamm der Leviten, beide von Ulf S. Graupner, abgedruckt.
  • Die Seite 220 zeigt die Figurine der Königin Nofretete, die Seite 252 zeigt die Figurinen von Sibylla und Uduls Tochter, jeweils gezeichnet von Lona Rietschel.
  • Die Seite 284 enthält die Figurinen von Siri und Suti, verkleidet als Grabräuber, von Ulf S. Graupner.

[Bearbeiten] Externe Links

Persönliche Werkzeuge