Mosaik 7/76 - Vom Geier geholt

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammdaten
Titelbild Erschienen Juli 1976
Nachdruck in Sammelband 2 - Die Wette
Umfang 20 Seiten
Panel 78 + Titelbild
Katalog 1.01.007
Serie Liste aller Abrafaxe-Mosaiks
Hauptserie: Adria-Serie
Kapitel: Dalmatien-Serie
Heft davor Besuch beim Pascha
Heft danach Der Zaubertrank

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Comic

[Bearbeiten] Inhalt

Erzähler: Harlekin
Nachdem der Pascha die Wette angenommen hat, machen sich die Abrafaxe in Begleitung vom Harlekin auf den Rückweg durchs Geiertal. Wieder einmal wird Califax von seinem Hunger übermannt und macht sich, während die anderen eine kurze Rast einlegen, auf die Suche nach etwas Essbarem. Unglücklicherweise findet er ausgerechnet die berüchtigten Schlafbeeren, die ihrem Namen alle Ehre machen, und labt sich an ihnen, obwohl ihn ein kleiner Vogel noch warnen will. Es dauert nur wenige kurze Augenblicke, bis Califax ins Reich der Träume entschwebt.
Ausgerechnet in diesem Augenblick ist ein Geier auf Beutesuche und schnappt sich den selig schlummernden Califax. Gerade noch rechtzeitig bemerken Abrax, Brabax und Harlekin, wie der Geier ihren Gefährten in ein Nest hoch auf einem Baum entführt. Leider erweist sich Califax' Rettung vom Baum schwieriger als erwartet, da alle Versuche, den Baum hochzuklettern, scheitern. Brabax hat die zündende Idee, ein Katapult zu benutzen; dazu wird ein nahe gelegenes venezianisches Grenzschild zweckentfremdet. Bevor es aber dazu kommen kann, funkt Pikenier Bono dazwischen, der gerade mit seinem Esel vorbeikommt und einen Sack Kaffeebohnen transportiert. Nach etwas hin und her gelingt es Brabax, sich auf den Baum katapultieren zu lassen und Califax aus dem Geiernest zu befreien. Der Geier, über den Verlust seiner Mahlzeit kochend vor Wut, versucht sich zu rächen, aber erwischt nur den unglücklichen Pikenier Bono mit einem Stein. Harlekin, Abrax, Brabax und der immer noch außer Gefecht gesetzte Califax machen sich auf den Weg zur Kräuterfrau Jana, um ein Gegenmittel gegen die Schlafbeeren zu holen.
Dort angekommen, wird Califax von Jana untersucht. Leider gibt es aber kein Gegenmittel gegen die Schlafbeeren, so dass es aussieht, als ob Califax sieben Tage durchschlafen müsste. Aber vielleicht lässt sich ja ein Gegenmittel mit den seltsamen türkischen Kaffeebohnen, die Pikenier Bono transportiert hat, anfertigen.
Zur gleichen Zeit im Kastell beraten der Capitano und Ambasciatore Pettipedale über die Lage. Sie beschließen, die Wette um die fünf Galeeren zu sabotieren. Genau zu diesem Zeitpunkt kommt Bono aufgeregt ins Kastell gestürmt und berichtet vom Verlust des Türkentranks und seines Esels. Der Capitano verspricht Bono, sich zu rächen.

[Bearbeiten] Figuren

[Bearbeiten] Bemerkungen

[Bearbeiten] Mitarbeiter

[Bearbeiten] Weitere Besonderheiten

[Bearbeiten] Externe Links

Persönliche Werkzeuge