King Bungaree

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Figurine des King Bungaree
King Bungaree

King Bungaree (1775 - 1830) war ein Aborigine und Dolmetscher in Australien. Er ist eine Figur des Flinders-Kapitels in der Australien-Serie des Mosaik ab 1976. Außerdem wird er in einer Beilage und in einem redaktionellen Beitrag zur Serie vorgestellt.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Vorstellung auf dem Poster

Auf dem Australien-Poster, der Beilage zu Heft 430, wird King Bungaree folgendermaßen beschrieben:

King Bungaree ist ein Aborigine, ein Ureinwohner des Landes, in dem England seine Kolonie New South Wales errichtet hat. Er hat sich mit den Engländern angefreundet und versucht zu verstehen, wie sie leben und woran sie glauben. Durch einen Zufall gelangt er an Bord der "Investigator" und wird so der erste Aborigine, der sein Heimatland umsegelt.

[Bearbeiten] King Bungaree in der Handlung

King Bungaree hat sich in Port Jackson in die Schaluppe Tom Thumb schlafen gelegt. Er wird erst wach, als jemand sein Didgeridoo benutzt. Es sind die Abrafaxe, die nun mit dem Boot nach Cape Byron segeln, um Matthew Flinders den Kater Trim zu bringen. King Bungaree kennt Trim, denn er segelte bereits vor ein paar Jahren zusammen mit Flinders.

Als sie auf einer Insel stranden, kann Bungaree mit nützlichen Ratschlägen dienen. Er zeigt ihnen essbare Früchte und warnt vor giftigen. An einem Feuer bereitet er in Blättern gebackenen Fisch zu, der ihnen ganz köstlich schmeckt.

Nachdem sie die Investigator mit dem Boot erreichen, wird auch King Bungaree ein Mitglied der Besatzung der Investigator. Bungarees Lieblingsbeschäftigung an Bord ist es, auf dem Bugspriet zu sitzen und sein Didgeridoo zu spielen. Sein liebster Ruheplatz ist auf dem Beiboot der Investigator.

Er begleitet einen Erkundungstrupp auf einem Landgang, bei dem man drei Darumbals begegnet. Bungaree erklärt ihnen, dass seine Begleiter harmlos seien und nur das Land kennen lernen wollen. Darauf werden sie zu einem Essen am Feuer eingeladen. Als es zu einer kritischen Situation mit den Einheimischen kommt, kann Bungarees vermitteln. Anschließend sorgt er dafür, dass Kenneth Sinclair von einem giftigen Biss eines Ogaroos geheilt wird. Auch beim Landgang auf den Whitsunday-Inseln nimmt King Bungaree auf Anweisung von Denis Lacy teil. Verwundert stellt er fest, dass die Ngaro sie unfreundlich behandeln und gefangen nehmen. Doch es stellt sich heraus, dass Edward Hyde daran schuld ist.

King Bungaree als unerschrockener Retter

Als Kapitän Flinders und der Schiffsarzt Dr. Bell von einer giftigen Spinne gebissen werden, kennt Bungaree ein Gegenmittel. Ein Blatt des Allu-Allu-Krautes muss unter ihre Zunge gelegt werden, anderenfalls überleben sie den Spinnenbiss nicht. Ferdinand Bauer fertigt mehrere Zeichnungen des Heilkrauts an, nach dem nun gründlich an Land gesucht wird. Nach einigen Erlebnissen wird das Kraut gefunden und die Erkrankten können geheilt werden.

King Bungaree rettet die Investigator vor einer Explosion. Nach einem Hinweis der Ratte erblickt er unter Deck ein Pulverfass mit einer brennenden Lunte. Sofort ergreift er es, rennt damit an Deck und wirft es geistesgegenwärtig über Bord. Die Explosion trifft den flüchtenden Attentäter Jeremia Frog, der jedoch überlebt und auf einem Stück Treibholz seine Flucht fortsetzen kann.

Die Investigator kehrt nach nach erfolgreicher Fahrt zurück nach Sydney, wo die Mannschaft mit einem Fest gefeiert wird. Dabei verschwindet Califax spurlos. Bungaree hilft Abrax und Brabax bei der Suche. Die Ratte führt sie zu einer Höhle, an der sieben Dingos lauern. Bungaree kann die Dingos zum Rückzug bewegen, er warnt jedoch die Abrafaxe, die Höhle zu betreten. Als die zwei die Stimme von Califax hören, stürmen sie hinein und befreien ihren Gefährten. Inzwischen wird Bungaree von Soldaten festgenommen, die ihre Rumvorräte aus der Höhle sicherstellen. Bungaree kann flüchten und wartet bis in die Nacht auf die Rückkehr der Abrafaxe. Von einem Stachelschwanzwaran erfährt er dann, dass sie nicht mehr wiederkommen.

[Bearbeiten] King Bungaree im Mittelteil

In der redaktionellen Rubrik "Kennst du schon ...", im Mittelteil von Heft 446, wird über den realen King Bungaree berichtet. Flinders kannte ihn bereits von ersten Reisen in Australien. Er nahm ihn für seine Umsegelung als Dolmetscher an Bord der Investigator. Später war er auch bei anderen Entdeckungsfahrten dabei, um Kontakte mit den Einheimischen herzustellen. Für seine Verdienste erhielt er ein Stück Land, doch er wurde dort nicht sesshaft. Bungaree schmückte sich gern mit Uniformen und begrüßte Neuankömmlinge im Hafen, indem er den Gouverneur nachahmte.

[Bearbeiten] Besonderheiten

In der Redaktion wurde King Bungaree meist als Bungalow Bill verballhornt. Gelegentlich war dieser Name auch auf seinem Ringkragen zu lesen. Das spielt auf das gleichnamige Beatles-Lied an.

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] King Bungaree tritt in folgenden Mosaikheften bzw. Beilagen auf

Australien-Poster

Mosaik ab 1976: 432, 433, 434, 435, 436, 437, 438, 439, 440, 441, 442, 444, 445, 446

Mittelteil: 446 (Kennst du schon ...)
Persönliche Werkzeuge