Bayern

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Peinliche bayerische Niederlage im Gefecht an der Pontlatzer Brücke.

Bayern ist ein Land bzw. eine Region in Deutschland, die in verschiedenen Serien im Mosaik zum Schauplatz geworden ist.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Bayern im Mosaik

[Bearbeiten] Runkel-Serie

Die Burg Rübenstein, Burg Möhrenfeld und die Kuckucksburg befinden sich bekanntlich in Franken, ebenso wie das Herzogtum Schnorrershausen, zu dessen Herrschaft die drei genannten Burgen und Güter gehören. Da wir allerdings nicht genau wissen, wo in Franken diese Orte bzw. Herrschaften anzusiedeln sind, ist es nicht genau festzulegen, ob sie ggf. schon zu Bayern gehören oder noch nicht (siehe Geschichte).

Aus Bayern stammt auch der Stabscenturio von Peripheria, was er u.a. mit seinen Schnadahüpfeln unterstreicht.

[Bearbeiten] Anno 1704/05

Gleich zu Beginn der Österreich-Ungarn-Serie werden einige Ereignisse des Spanischen Erbfolgekrieges erwähnt, darunter auch die Niederlage der mit Frankreich verbündeten bayerischen Truppen in der Schlacht an der Pontlatzer Brücke gegen Tiroler Bauern. Als die Abrafaxe darum würfeln, welche Aufständischen sie unterstützen wollen, fällt die Wahl zugunsten der Kuruzen, so dass ihre Bekanntschaft mit Bayern noch ein bisschen warten muss.

Kloßberger Wappen – man beachte die blau-weißen Rauten auf der Fahne!

Erst im Sommer 1705 kommen sie auf bayerisches Gebiet, namentlich in das (fiktive) Herzogtum Kloßberg. Eigentlich sind sie hauptsächlich auf der Durchreise, da sie den Marquis de la Vermotte-Toupet auf seiner Mission nach Paris begleiten. Im bayerischen Knödlingen machen sie Station und werden unerwartet in knödelfeste Auseinandersetzungen hineingezogen. Später sorgt die sich anbahnende Schlacht von Höchstädt, die in der Gegend von Knödlingen ausgetragen wird, für eine unsichere Lage. In und um die Stadt sind zahlreiche bayerische Soldaten und Offiziere zu sehen, die wegen der Schlacht gegen die österreichisch-englischen Truppen zusammengezogen werden. Kurz darauf erfährt man aber von der Niederlage der mit den Franzosen verbündeten Bayernarmee.

[Bearbeiten] Mittelalter-Serie

Auf dem Weg nach Italien passieren die Abrafaxe mit Sicherheit auch bayerische Lande. Welche das sind und wie lange sie sich in Bayern aufhalten, bleibt unbekannt. Teile Bayerns sind auch auf verschiedenen Karten und auf dem Mittelalter-Poster zu sehen.

[Bearbeiten] Orient-Express-Serie

Auf der Fahrt von Stuttgart nach Wien macht der Orient-Express Station in der bayerischen Hauptstadt München, das mit sechs Stunden Verspätung erreicht wird. Zwei prominente Fahrgäste steigen hier zu, nämlich Enrico Caruso und Sigmund Freud. Außerdem betätigt sich auf dem Münchener Bahnhof ein Franz-Josef-Strauß-Verschnitt als Gepäckträger.

[Bearbeiten] Das historische Bayern

Bayern, das heute größte Bundesland Deutschlands, besteht aus den drei historischen Regionen Franken, Schwaben und Altbayern.
Zunächst war Bayern ein Stammesherzogtum, seit 1180 steht es unter der Herrschaft der Wittelsbacher. Territorium und Größe bzw. Ausdehnung Bayerns waren über das Mittelalter bis zum Ende der Frühen Neuzeit starken Veränderungen entworfen. Es gab zahlreiche Teilungen und Wiedervereinigungen, dazu kamen erhebliche Veränderungen in den zahlreichen europäischen Kriegen, in die Bayern verwickelt war. Insbesondere im Dreißigjährigen Krieg konnte Bayern wertvolle Gebietsgewinne verzeichnen, namentlich die Oberpfalz.
Im Spanischen Erbfolgekrieg besetzte 1703 der mit Frankreich verbündete Kurfürst Maximilian II. Emanuel von Bayern Tirol, doch als eine seiner Armeen vom Tiroler Landsturm an der Pontlatzer Brücke u.a. mit Steinlawinen aufgerieben wurde, brach ein allgemeiner Aufstand los und die Bayern mussten sich zurückziehen. Nachdem in der Schlacht von Höchstädt die bayerisch-französischen Truppen eine entscheidende Niederlage erlitten, wurde Bayern sogar von österreichischen Truppen besetzt.
In den napoleonischen Kriegen war Bayern wiederum zunächst mit Frankreich verbündet und errang 1806 sogar die Königswürde. Später wechselte Bayern rechtzeitig die Seiten und gewann nach dem Wiener Kongress u.a. die letzten fränkischen Gebiete hinzu, die bis dato noch nicht zu Bayern gehört hatten. 1871 wurde Bayern dann Teil des Deutschen Reiches.

[Bearbeiten] Wikipedia-Links

[Bearbeiten] Bayern ist Handlungsort in folgenden Mosaikheften

MvHH: Mglw. 97, 98 und 145 - 151
Ab 1976: (1/78), 1/80, 2/80, 3/80, 4/80, 5/80, 6/80, (200, 201), 287, 491 (auf einer Landkarte)
Persönliche Werkzeuge