Auslandsausgaben Abrafaxe - Australien

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ab Mitte des Jahres 2000 wurde von Mitarbeitern des Steinchen-Verlages mehrfach gegenüber Fans und Sammlern angekündigt, dass Abrafaxe-Publikationen auch in Australien geplant seien. Auch im Presseartikel Der DDR-Comic „Die Abrafaxe“ hat sich nach 25 Jahren zum internationalen Medienprodukt entwickelt, der am 12. Januar 2001 in der Frankfurter Rundschau erschien, findet sich ein entsprechender Hinweis. Allerdings wurde nie genauer spezifiziert, ob Hefte der Hauptreihe Mosaik, Hefte der Nebenreihe Die ABRAFAXE oder Abrafaxe-Alben für die Veröffentlichung in englischer Sprache vorgesehen waren. Auch ist bislang nicht bekannt, mit welchem Verlag diesbezügliche Gespräche geführt wurden und wie weit sich diese Verhandlungen entwickelten.

Da bisher weder Comic-Hefte noch Comic-Alben mit den Abrafaxen in Down Under veröffentlicht wurden, kann vom Scheitern dieses Auslandprojektes ausgegangen werden. Die Gründe für den Abbruch dieser Publikationsbestrebungen sind nicht bekannt.

deutsche Ausgaben im Ausland Bild:Hapfff.png Auslandsausgaben Abrafaxe Bild:Hapfff.png Abrafaxe-Spielfilm im Ausland


AustralienBelgienChinaFrankreichGriechenlandGroßbritannienIndienIndonesienIrakJapanKoreaKroatienLibanonPortugalRumänienRusslandSerbienSlowenienSpanienTschechienTürkeiUngarnVietnamZypern

Persönliche Werkzeuge