Auslandsausgaben Abrafaxe - Frankreich

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Quelle: HOLLYWOOD PURSUIT VOL. 2 - LES ABRAFAXE A LOS ANGELES, S. 48

In Frankreich erschien bislang lediglich ein einziges Abrafaxe-Album. Das Buch entstand in Deutschland und wurde auf einer Comic-Messe in Frankreich verkauft. Das Album unterscheidet sich nur in Kleinigkeiten vom deutschen Original.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Album

Abrafaxe in Französisch

Das französische Album HOLLYWOOD PURSUIT VOL. 2 - LES ABRAFAXE A LOS ANGELES entstand relativ zeitnah zum deutschen Pendant Hollywood Pursuit Vol. 2 - Die Abrafaxe in Los Angeles in Berlin, wurde im Laufe des Jahres 1998 fertiggestellt und soll zunächst in Frankreich angeboten worden sein, bevor es dann auch in Deutschland erhältlich war.

[Bearbeiten] Beschreibung des Buches

Abgesehen vom französischen Text unterscheidet sich die frankofone Ausgabe nur in wenigen Details von der deutschen Vorlage. So sind einige der in den Panels enthaltenen Lautmalereien und Wortmeldungen ebenfalls ins Französische übertragen worden und im Impressum werden als Übersetzer Nathalie Chaptal (damals Deutschlehrerin in Lille) und Christian Spahr (damals Romanistik-Student in Dresden) genannt. Weiterhin fehlen auf der Rückseite des Buches die bibliografischen Angaben zu den abgebildeten weiteren Abrafaxe-Veröffentlichungen, stattdessen prangt links neben den Buchabbildungen eine Regie-Klappe. Und schließlich befindet sich das Mosaik-Logo auf der Rückseite nicht in der rechten sondern in der linken unteren Ecke.

Die Auflagenhöhe wird im Buch leider nicht angegeben. Gedruckt wurde das Album, wie auch die deutschsprachige Ausgabe, in der Druckerei PROOST in Turnhout, Belgien. Das Druckhaus, dessen Internetseite unter http://www.proost.be/ zu finden war, musste im Juni 2014 Konkurs anmelden und ist seit September 2015 geschlossen.

[Bearbeiten] Der Vertriebsweg

In Fan-Kreisen gilt als sicher, dass das französische Buch erstmals auf dem internationalen Comic-Festival in Angoulême (Westfrankreich) verkauft wurde. Da die Übersetzung des Buches zum Zeitpunkt des Festivals im Januar 1998 noch nicht abgeschlossen war, kann das Album somit frühestens im Januar 1999 in Angoulême angeboten worden sein. Zu welchem Preis der Comic dort verkauft wurde, ist nicht bekannt, denn die Rückseite des Buches weist nur einen Preis in D-Mark aus, der mit 24,80 DM dem des deutschen Albums entspricht. Legt man den Umrechnungskurs von Januar 1999 zugrunde, müsste der Comic mindestens für etwa 85 Franc angeboten worden sein.

Es handelt sich also bei diesem Comic nicht um eine ausländische Lizenzausgabe. Vielmehr ist es eine für den Vertrieb im Ausland hergestellte Exportausgabe. Allerdings unterscheidet sich das französische Album von den Ausgaben, die in der DDR für Ungarn und Indien gedruckt wurden, dadurch, dass der Vertrieb im Ausland in diesem Falle durch den Verlag selbst und zudem auch nur zeitlich begrenzt erfolgte.

Das Festival International de la Bande Dessinée d’Angoulême, das seit 1974 jährlich veranstaltet wird und inzwischen als das bedeutendste Comic-Festival in Europa gilt, fand 1999 vom 27. bis 31. Januar statt.

Das französische Buch wurde den deutschen Sammlern ab 1999 über den Mosaik-Shop zum angegebenen Preis von 24,80 DM angeboten.

[Bearbeiten] Bücherübersicht

[Bearbeiten] Interne Links

[Bearbeiten] Externe Links

deutsche Ausgaben im Ausland Bild:Hapfff.png Auslandsausgaben Abrafaxe Bild:Hapfff.png Abrafaxe-Spielfilm im Ausland


AustralienBelgienChinaFrankreichGriechenlandGroßbritannienIndienIndonesienIrakJapanKoreaKroatienLibanonPortugalRumänienRusslandSerbienSlowenienSpanienTschechienTürkeiUngarnVietnamZypern

Persönliche Werkzeuge