Kaiser Augustus

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Herrscher in Rom - Kaiser Augustus

Der römische Kaiser Augustus wird im Mosaik gelegentlich erwähnt. Er tritt erstmals im Mosaik - Die unglaublichen Abenteuer von Anna, Bella & Caramella auf. In redaktionellen Artikeln wird außerdem über ihn berichtet.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Erwähnung im Mosaik von Hannes Hegen

In seinen Aufzeichnungen berichtet Digedag, dass der Circus Digedag die Sensation im antiken Rom war. Caesar, Augustus, Hannibal und Cicero waren in Vergessenheit geraten und man sprach nur noch vom Löwen Nero, vom Elefanten Jumbo, sowie vom Affen Dombo und seiner Familie.

[Bearbeiten] Erwähnung im Mosaik ab 1976

In der Abrafaxe-Römer-Serie wird die Agora als zentraler Platz in Athen gezeigt. Im einleitenden Text wird erwähnt, dass der unter Julius Caesar begonnene und unter Augustus vollendete römische Markt nach gut einhundert Jahren längst wieder zu klein geworden war.

[Bearbeiten] Auftritt im Mädchen-Mosaik

Augustus ist im Jahr 24 v. Chr. von seinem Feldzug nach Hispanien zurückgekehrt. Er begrüßt in Rom seine Nichte Kleopatra Selene, die gerade Bella kennengelernt und mitgebracht hat. Augustus hat Selenes Verehrer Juba mitgebracht, der ihm bei seinem Feldzug sehr geholfen hat. Zum Dank hat Augustus ihn zum König von Mauretanien ernannt.

Kaiser Augustus ist zur Eröffnung des Circus Titus Taurus eingeladen worden. Ungeduldig erwartet er in seiner Ehrenloge den Beginn der Spiele. Nachdem nur Anna die Arena betritt, beschwert er sich bei Titus Taurus. Der schickt einen gefährlichen Löwen zu ihr. Dass die zwei sich freudig umarmen, findet Augustus völlig inakzeptabel. Nun schickt Titus alle seine wilden Tiere in die Arena. Anna setzt sich auf den Löwen und lässt ihn ich die Ehrenloge springen. Doch ihr Fluchtweg wird durch die Prätorianer des Augustus versperrt. Anna kehrt mit ihrem Löwen zurück in die Arena und rettet ein kleines Mädchen vor den gefährlichen Tieren. Die Zuschauer jubeln, doch Octavia fordert ihre Bestrafung. Bella kann den Kaiser Augustus überreden, die Amazone zu belohnen. Er verkündet, dass Anna einen Wunsch frei habe. Sie verlangt, dass alle Gladiatoren des Circus freigelassen werden. Der Kaiser ist davon nicht begeistert, doch er erfüllt ihren Wunsch.

Juba bittet Augustus als Stiefvater von Selene um deren Hand. Der Kaiser stimmt zu und auch Selene möchte Königin an Jubas Seite werden. Sie erhält eine reiche Mitgift und reist mit einem mauretanischen Staatsschiff über das Mittelmeer nach Jol.

[Bearbeiten] Redaktionelle Beiträge

Im redaktionellen Beitrag Das Römische Reich in Heft 15 wird über den ersten römischen Kaiser berichtet, dass er am 23. September 63 v. Chr. als Gaius Octavius in Rom geboren wurde. Octavian, wie er auch genannt wurde, war der Großneffe von Gaius Julius Caesar. Nach dessen Tod und langen Machtkämpfen mit Marcus Antonius wird er schließlich römischer Kaiser. Im Jahr 27 v. Chr. wird ihm vom Senat der Titel Augustus ("der Erhabene") verliehen. Seine Herrschaft ging als eine Epoche des Friedens, des Wohlstandes und der kulturellen Blüte in die Geschichte ein. Er starb am 19. August 14 n. Chr. in Nola bei Neapel. Sein Stiefsohn Tiberius trat seine Nachfolge an.

Im Heft 16 wird Augustus im redaktionellen Artikel Wer ist wer? noch einmal vorgestellt. Als Gaius Octavius übernahm er mit Marcus Antonius und Marcus Aemilius Lepidus die Herrschaft in Rom anfangs noch als Triumvirat. Seine Schwester Octavia heiratete Marcus Antonius, aber dennoch verstanden sie sich nicht und führten Krieg gegeneinander.

Im Artikel Latein rockt! in Mosaik 465 wird erklärt, dass die Stadt Augsburg nach dem Kaiser Augustus benannt wurde.

Im Heft 471 berichtet der redaktionelle Artikel Die geheimnisvollen Garamanten, dass der Kaiser Augustus eine Militärexpedition zu den Garamanten und ihren Edelsteinen aussandte. Sie konnten das Wüstenvolk jedoch nicht unterwerfen. In der Folge Götter, Herrscher & Helden in diesem Heft wird Augustus als Zeitgenosse des Dichters Vergil erwähnt, innerhalb derselben Rubrik im Folgeheft 472 als Zeitgenosse von Titus Livius. Im Rahmen von Latein rockt! in diesem Heft 472 wird zudem erklärt, dass der Name Caesar seit Augustus von vielen Kaisern angenommen wurde und sich so allmählich zu einem Titel entwickelte. In Heft 478 schließlich ist eine ganze Folge Götter, Herrscher & Helden dem Leben von Octavian/Augustus gewidmet.

[Bearbeiten] Externer Link

[Bearbeiten] Kaiser Augustus wird in folgenden Heften erwähnt oder tritt darin auf

Mosaik von Hannes Hegen: 100 (erwähnt)

Anna, Bella & Caramella: 15 (erwähnt + Mittelteil), 16 (Auftritt + Mittelteil)

Mosaik ab 1976: 476 (erwähnt)

Mittelteil: 465 (Latein rockt!), 470, 471, 472 (jeweils Götter, Herrscher & Helden)
            477 (Kennst du schon ...), 478 (Götter, Herrscher & Helden)
Persönliche Werkzeuge