Mr. Smith

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Mr. Smith

Harold Smith ist eine Figur der Abrafaxe-Amerika-Serie.

Mr. Smith ist ein aus China stammender Bewohner der Bowery 31 in New York. Sein gebürtiger Name ist Jang Tse-Kiang. Smith ist Lokalbesitzer des China-Restaurants Red Dragon auf der anderen Straßenseite, welches kurz vor dem Bankrott steht. Nach 20 Jahren geht das Restaurant dann doch pleite, und Mr. Smith arbeitet, trotz seiner Vorliebe für Ratten, für Califax als Hauptbuchhalter in dessen Würstchen-Imperium. Califax bezahlt die Miete von Mr. Smiths Wohnung, und dafür wohnen Califax und Abrax bei ihm in der Bowery 31. Nachdem die Fleischpreise an der Chicagoer Terminbörse ständig gestiegen sind und drohen, die Gewinne der Firma aufzufresen, macht Mr. Smith als Prokurist in Chicago, in Califax Abwesenheit, Geschäfte mit Mr. Matt Kaudisiis. Er kauft nicht nur Fleisch, sondern gleich mehrere Schlachthäuser. Ebenso erweist sich Mr. Smith in Chicago als guter Motorbootfahrer in einer spektaktulären Verfolgungsjagd. Zurück in New York macht er einen Deal mit Mrs. Ferrando, so dass sie für Califax in die Firma einsteigt und beide die Firma FerrySmith gründen.

[Bearbeiten] Besonderheiten

  • Mr. Smith hat den (angeblich für Chinesen typischen) Sprachfehler des "R" und "L".
  • Er spielt mit Califax jeden Tage eine Stunde Ping-Pong.
  • Um Califax seinen Vornamen, Harold, zu sagen, muss er erst in seinen Pass schauen. Den hat nämlich der Beamte der Einwanderungsbehörde nach seinem Belieben eingetragen. Sein eigentlicher Name Jang Tse-Kiang war dem nämlich zu unamerikanisch.

[Bearbeiten] Mr. Smith tritt in folgenden Heften auf

302, 303, 304, 306, 307, 308, 309, 310, 311, 312, 315, 318, 321
Persönliche Werkzeuge