Tibet

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Tibet ist mehrfach Schauplatz der Abrafaxe-Abenteuer.

[Bearbeiten] Tibet im Mosaik

Das Bergschloss von Rattabumpur befindet sich möglicherweise, das Bergdorf im Himalaya wahrscheinlich und das Kloster der diamantäugigen Gottheit sicher in Tibet. Alle drei Orte besuchen die Abrafaxe mit Alexander Papatentos und Roxane.

Nach dem Abschied von ihren Freunden treffen sie drei Yak-Hirten, drei gefährliche Söldner, sowie einen braunen und einen schwarzen Yeti. Danach verlassen sie Tibet auf verschiedenen Wegen Richtung Penunsien.

[Bearbeiten] Tibet im Nebenuniversum

Das kleine Nebenuniversum "Die Abrafaxe in Tibet" aus dem Album Next Generation spielt im Jahre 1950 in Tibet.

Die Heftreihe Die Abrafaxe startet mit dem ersten Heft Im Sog der Zeit im Tibet des Jahres 1959. Die Abrafaxe treffen dort im Kloster von Chombalag auf den Engländer Dr. Thompson und dessen in Tibet aufgewachsene Tochter Max, die sie vor der anrückenden Volksbefreiungsarmee retten und mit zu sich nach Minimaritta nehmen.

In selbigem Heft erwähnen die Abrafaxe, dass sie seinerzeit Sven Hedins Expedition nach Tibet (1906-1908) begleiteten.

Später, in der Weihnachtsgeschichte Schöne Bescherung, erzählt Max dem Weihnachtsmann, dass sie ihre Eltern in Tibet habe zurücklassen müssen. Sie bekommt dann ein tibetanisches Vajra geschenkt, wie es ihr Vater einst besaß.

Im November-Blatt des Abrafaxe-Kalender 2014 - Die Abrafaxe unterwegs mit Entdeckern üben sich die Abrafaxe schwebend in Meditation, während sich Nain Singh um die Vermessung von Tibet bemüht.

[Bearbeiten] Folgende Publikationen spielen in Tibet

Mosaik ab 1976: (7/85?, 8/85?), 9/85, 10/85, 11/85, 12/85, 1/86, 2/86, 3/86
 
Nebenuniversen: Die Abrafaxe 1, Schöne Bescherung (nur erwähnt)

Onepager: Selfmadewoman, Schwerelos

Abrafaxe-Kalender 2014 - Die Abrafaxe unterwegs mit Entdeckern (November-Blatt)
Persönliche Werkzeuge