Mosaik 7/85 - Auf dem Salzsee

Aus MosaPedia

(Weitergeleitet von 7/85)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammdaten
Titelbild Erschienen Juli 1985
Nachdruck in Sammelband 29 - Der Schatz im Salzsee
Umfang 20 Seiten
Panel 56 + Titelbild
Katalog 1.01.115
Serie Liste aller Abrafaxe-Mosaik-Hefte
Hauptserie: Liste aller Abrafaxe-Mosaiks
Kapitel: Der Schild des Poros
Heft davor Das Schiff des Nearchos
Heft danach List und Gegenlist

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Comic

[Bearbeiten] Inhalt

Erzähler: Abrafaxe
Aufgrund des erfüllten ersten Teils einer uralten Prophezeiung ("Ein Schiff, das auf dem Salzsee fährt, kündigt das Ende der Herrschaft des Maharadscha an.") entscheidet sich die Garde, von der Verfolgung der flüchtigen Sklaven abzusehen, und kehrt nach Rattabumpur-Stadt zurück, um dem Maharadscha beizustehen; selbst Prinz Yanishti kann seine heilige Kuh nicht zum Weiterreiten bringen und kehrt um.
Doch auch die ehmaligen Sklaven mit den Abrafaxen und Alex an der Spitze kommen mit ihrem rollenden Nearchos-Schiff nicht weit. Unlenkbar und morsch wie es ist, zerschellt es bald an der Böschung des Salzsees. Alex, der das Schiff seiner Vorfahren gerne repariert hätte, wird überstimmt und man macht sich zu Fuß auf den Weg, die unwirtliche Wüste hinter sich zu lassen.
Währenddessen ereignet sich in der Hauptstadt Aufregendes. Durch die Abwesenheit der treuen Garde ermutigt, zettelt der ehemalige Großwesir einen Aufstand der Palastwächter an, um selbst Maharadscha anstelle des Maharadschas zu werden. Alim, der sich nur noch auf die Hilfe der beiden Bettelmönche Sudrak und Duschman verlassen kann, muss fliehen. Doch der Großwesir kann sich auch nur kurz seiner Macht erfreuen, denn ein Volksaufstand spült seine ephemere Herrschaft kurzerhand davon. Die zurückkehrende Garde wird vor vollendete Tatsachen gestellt und macht sich aus dem Staub.
Auf einem Pferd, das ihm die Bettelmönche organisiert hatten, flüchtet der frühere Maharadscha durch die Wüste, den Bergen entgegen. Dabei überholt er auch seine ehemaligen Sklaven, die dasselbe Ziel haben. Am Abend erreicht er ein einsames, halb vergessenes Bergschloss, in dem er sich in Sicherheit bringen will.

[Bearbeiten] Figuren

[Bearbeiten] Bemerkungen

  • Der Prinz wechselt seinen Namen von Yanishti zu Yanishty in diesem Heft.
  • Dieses Heft beinhaltet den letzten regulären Auftritt der Bettelmönche Sudrak und Duschman, die als Hauptgegenspieler der Abrafaxe für das vorrangegange Jahr gedient haben. Sudrak, der dem Mahradscha nach Grips zu haben scheint, steht infolge der Ränke des alten Großwesirs sogar kurzzeitig in der Diskussion für dieses hohe Amt. Der Putsch macht aber diese Überlegungen zunichte. Nun heißt es für die beiden vorgeblichen Bettelmönche erstmal untertauchen und auf ein neues Glück warten.

[Bearbeiten] Mitarbeiter

[Bearbeiten] Weitere Besonderheiten

[Bearbeiten] Externe Links

Persönliche Werkzeuge