Tarek

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Tarek, der Waisenjunge

Tarek ist eine Figur in der Orient-Okzident-Serie des Mosaik ab 1976.

Tarek ist der größte und wohl auch älteste Junge der Waisenkinder aus dem Haus der kleinen Blumen in Bagdad. Nachdem Abrax von Lela gefangen wird, soll er auf dem Sklavenmarkt verkauft werden. Weil die Kinder ihn befreien wollen, werden sie von Urwa einsperrt. Tarek steigt auf eine Truhe, hebt Manara auf die Schultern, so dass der kleine Hilal aus dem Fenster klettern und sie befreien kann. Als Urwa zurückkehrt und nach ihnen sucht, schließt Tarek den Riegel und sperrt sie ein.

Zuerst lassen sich die Kinder die Melone schmecken und dann begeben sie sich zusammen auf die Suche nach Abrax. Sie treffen dabei Brabax und Califax, die sich ihnen anschließen. Manara schlägt vor, dass sie sich für die Suche aufteilen, und schickt Tarek in das Viertel der Bildhauer. Schließlich wird Lela mit dem Lelas Ochsenkarren von Bilal entdeckt und alle springen nun über die Dächer bis zum Gewürzmarkt. Brabax hat Probleme ihnen zu folgen und landet in einer Hose von der Wäscheleine. Tarek springt mit dem Bettlaken auf das verärgerte Paar, so dass Brabax problemlos fliehen kann. Anschließend muss Tarek bei einem Melonenhändler von Brabax ausgelöst werden, der ihn am Ohr festhält. Er bezahlt dem Händler eine Honigmelone, die Tarek am Tag zuvor gestohlen hat.

Als dann Lela mit dem Ochsenkarren den Markt erreicht, versuchen Brabax und Tarek den Ochsen auszuspannen. Dabei wird Tarek von Sveytaman mit einem Peitschenhieb getroffen, der ihm den Hals abschnürt. Während Brabax sich auf Sveytaman stürzt, helfen Djamila und Hilal, dass Tarek nicht vom Karren überrollt wird.

[Bearbeiten] Figurinen-Entwurf

Der Figurinen-Entwurf für Tarek ist mit der App MOSAIK Magic im Heft 559 auf Seite 4 zu sehen. Daneben ist vermerkt, dass er ein älterer Junge und so groß wie Manara ist.

[Bearbeiten] Auftritt in folgenden Mosaikheften

558 (Rückseite), 559, 560
Persönliche Werkzeuge