Queen Emma

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Land- und Ladenbesitzerin Queen Emma

Queen Emma ist eine Figur in der Ozeanien-Serie des Mosaik ab 1976.

Emma Coe-Forsayth-Farrell (1850-1913) wird als reiche Landbesitzerin Queen Emma genannt. 1893 heiratet sie den Deutschen Paul Kolbe.

[Bearbeiten] Queen Emma in der Handlung

Piet und Fiet begleiten die Abrafaxe und ihren Schützling Pitipak auf der Insel Mioko in Queen Emmas Laden, wo Abrax sich neu einkleiden möchte. Da er Queen Emma nicht kennt, spricht er sie als Verkäuferin an. Sie bemerkt sofort, dass er hier neu ist. Die beiden Matrosen klären ihn auf, dass sie nicht nur die Ladenbesitzerin ist, sondern fast alles Land auf den Duke-of-York-Inseln besitzt. Queen Emma ruft ihre Angestellte Talela, die Abrax bedienen soll. Doch weil Talela nicht das richtige findet, bemüht sich die Chefin selbst um die Kundschaft. Sie findet drei Matrosenanzüge, die den Kindern von Admiral von Schleinitz nicht passten. Den Abrafaxe passen die Sachen perfekt und sie bezahlen mit einem Goldstück. Für das Wechselgeld muss Queen Emma einen Beleg ausstellen, den sie auf jeder ihrer Handelsstationen einlösen können.

Als Queen Emma hört, dass die Abrafaxe die Heimatinsel des Kleinen suchen, glaubt sie wegen seines Kleidungsmusters, dass es Ponape ist. Sie bietet ihnen an, sie zu ihrer Handelsstation nach Kerawara mitzunehmen. Von dort fährt in zwei Tagen ein Dampfer der Jaluit-Gesellschaft nach Ponape.

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] Queen Emma wird erwähnt oder tritt in folgenden Mosaikheften auf

Auftritt: 533, 534, 536
erwähnt: 532, 535
Persönliche Werkzeuge