Besatzung der Mirabella

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Besatzung der Mirabella ist eine Figurengruppe der Runkel-Serie im Mosaik von Hannes Hegen.

[Bearbeiten] Besatzungsmitglieder

[Bearbeiten] Abenteuer

Die Mannschaft der Mirabella ist im Auftrag des Handelshauses Polo auf dem Weg von Venedig nach Konstantinopel. Gäste an Bord sind Ritter Runkel und seine Knappen Dig und Dag. Der größte Teil der Besatzung hat Kleinvieh mitgenommen, das am Zielhafen verkauft werden soll, um sich dadurch die magere Heuer aufzubessern. Der Steuermann z.B. nennt das Schwein Rosalia sein eigen.

Doch aus diesen Plänen wird nichts, denn an der dalmatinischen Küste gerät die Mirabella in die Fänge der Teufelsbrüder. Die Crew wird von Bord gelockt, mit ihrem eigenen Viehzeug bewirtet und schließlich unter Hohnlachen ausgeplündert und in die stürmische Nacht hinausgeschickt. Im gebirgigen Hinterland der Seeräuberburg erlebt die Mannschaft eine unangenehme Begegnung mit einem neunköpfigen Ungeheuer, bevor sie sich dank der Unachtsamkeit von Krakenzahn und Enterhaken-Ali wieder in den Besitz ihres Schiffes setzen kann.

Da sich Türkenschreck noch immer in der Gewalt der Piraten befindet, weigert sich Runkel, mitzufliehen. Notgedrungen bleiben somit auch die Digedags an Land zurück, während die Mirabella die offene See ansteuert. Ob die Besatzung nun den Heimweg wählt, oder weiter nach Konstantinopel segelt, ist nicht bekannt.

[Bearbeiten] Die Besatzung der Mirabella tritt in folgenden Mosaikheften auf

102, 103, 104, 105, 106
Persönliche Werkzeuge