Türkenschreck

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Runkel fällt seinem geliebten Türkenschreck um den Hals

Türkenschreck ist das Pferd von Ritter Runkel, das er unbedingt zu seiner Schatzsuche benötigt, da nur das Tier den Weg kennt und weiß, wo der Schatz liegt, weil es schon mit Runkels Vater Anno 1260 im Orient war. Das Pferd hat also gut und gerne das stattliche Alter von 35 Jahren. Aus diesem Grunde macht Türkenschreck auch nicht die komplette Reise mit, sondern verbleibt auf Burg Neurübenstein bei Emir Nureddin in Pflege und wird dort erst auf dem Rückweg wieder abgeholt.

Zwischendurch wird Türkenschreck in Venedig als Packpferd und auf dem Weg nach Konstantinopel als Reittier von Enterhaken-Ali missbraucht. Dort kommt er schließlich sogar zeitweise in den kaiserlichen Marstall von Byzanz.

Türkenschreck ist ein ungewöhnlich schlaues Pferd. Runkel meint, es ist schlauer als er und der Doge von Venedig zusammengenommen. Es kann 77 verschiedene Tricks, die ihm Runkel beigebracht hat. Leider ist es erdbebenscheu.

In dem 1995 produzierten Pilotfilm nach dem 'Mosaik' von Hannes Hegen: Dig, Dag und Ritter Runkel wurde der brave Türkenschreck aus Gründen der Political Correctness in "Drachenschreck" umgetauft, was massive Proteste der Fans zur Folge hatte.

Bild:Hapfff.png Dieser Artikel ist noch sehr kurz oder noch unvollständig. Wenn du möchtest, kannst du ihn ergänzen.


[Bearbeiten] Türkenschreck tritt in folgenden Mosaikheften auf

                                              89 (nur Rückseite), 
 90,  91,  92                       97,  98
          102, 103,                107, 108, 109, 
     111, 112,                          118, 119
          122, 123, 124, 125,      127, 128, 129,
130
                  144(RS),145,146, 147,
150, 151
Persönliche Werkzeuge