Adelaide von Möhrenfeld

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Runkels geliebte Adelaide

Adelaide von Möhrenfeld (sprich: A-de-la-i-de) ist die Frau, für die Runkels Liebe entflammt ist. Das ganze Abenteuer der Runkelserie geht darauf zurück, dass Adelaide von einem Ritter träumt, wie sie ihn aus Heldensagen kennt. Runkel will ihr durch seine Reise in den Orient beweisen, dass er ein solcher Ritter ist. Deshalb begibt er sich auf die Suche nach dem Schatz, den sein Vater der Erzählung nach im Orient zurückgelassen hat. Später wird sie die Ehefrau Runkels und Gräfin.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Adelaides Auftritte im Mosaik

Zum ersten Mal taucht Adelaide im Heft 98 "Auf dem Rübenstein" auf. Die Digedags erzählen den Fischern von Villamare, wie sie den Runkelritter kennengelernt haben und wie es dazu kam, dass sie sich mit ihm auf Schatzsuche begeben haben. Der Name des edlen Fräuleins fällt in der Runkelserie öfter, da Runkel keine Gelegenheit auslässt, um darauf hinzuweisen, dass seine Taten alle zu Ehren seiner geliebten Adelaide von Möhrenfeld vollbracht werden. Ein Wiedersehen mit Adelaide gibt es dann für den Leser im Heft 146 "Hochzeit auf Burg Rübenstein", welches mit der Hochzeit Runkels und Adelaides endet. Bis zum Ende der Serie mit Heft 151 "Ritter Runkels große Stunde" tritt nun Adelaide als Runkels Frau regelmäßig auf. Es zeigt sich, dass sie mit ihrer Vernunft sehr gut den Part der sich am Ende des Heftes 151 verabschiedenden Digedags übernehmen kann und Runkels häufig unüberlegtes Handeln verhindern wird.

[Bearbeiten] Adelaide in Drägers "Ritter Runkel und seine Zeit" und "Ritter Runkel der Diplomat"

In der Geschichte des alten Runkel spielt Adelaide von Möhrenfeld eine traurige Rolle. Nachdem die Burg Rübenstein in einem Feuer vernichtet wurde, erlebt Adelaide ihre letzten Tage auf der Burg Möhrenfeld, der Burg ihrer Eltern. Auf dem Sterbebett vertraut sie Runkel an, dass sie eine uneheliche Tochter mit einem Troubadour hat. Dieses soll zu der Zeit geschehen sein, als Runkel im Laufe der Mosaikabenteuer im Orient weilte. Das Kind wurde direkt nach der Geburt an fahrende Spielleute übergeben.

[Bearbeiten] Besonderheiten

[Bearbeiten] Adelaide tritt in folgenden Mosaikheften, Büchern und Onepagern auf

Mosaik von Hannes Hegen: 98, 141 (als Vision), 146, 147, 148, 149, 151

Erwähnt: 134

Onepager: Der Hochzeitstag, Die Jubiläumstorte, Der siebenköpfige Drache, Das Sängerfest,
          Der Gipfelstürmer

Romane: Ritter Runkel und seine Zeit, Ritter Runkel - Der Diplomat
Persönliche Werkzeuge