Zeitungswesen in Tennessee

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Illustration zur Kurzgeschichte: Auftritt Colonel Tecumseh!

Zeitungswesen in Tennessee - im Original Journalism in Tennessee - ist eine humoristische Kurzgeschichte von Mark Twain aus dem Jahr 1875. Sie diente als Vorlage für das erste Heft der Amerika-Serie im Mosaik von Hannes Hegen und könnte darüber hinaus noch einige andere Inspirationen für diese Serie geliefert haben.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Inhalt

Der Ich-Erzähler tritt eine Stelle als Hilfsredakteur beim Morgenrot und Kriegsgeschrei von Johnson County (Morning Glory and Johnson County War-Whoop) an. Sein erster Auftrag ist eine Presseschau anderer Zeitungen aus Tennessee, doch das Ergebnis erscheint seinem Boss, dem Chefredakteur, als zu zahm. Er schreibt es um, so dass daraus eine ätzende Beleidigung der betreffenden Zeitungen und ihrer Redakteure wird:

»Die ausbündigen Lügenmäuler vom ›Erdbeben‹ sind offenbar beflissen, dem edlen und hochherzigen Volk abermals eine ihrer niederträchtigen und gotteslästerlichen Unwahrheiten in betreff der erhabensten Erfindung des neunzehnten Jahrhunderts, der Eisenbahn nach Ballyhack, aufzubinden.« [...] »Sehen Sie, so muß man's machen – gepfeffert und zur Sache. Von einer Schreiberei ohne Kraft und Saft wird mir's ganz übel.«

Offensichtlich ist dies sein normales Vorgehen, denn der Ich-Erzähler wird nun Zeuge, wie ein publizistischer Feind seines Chefs nach dem nächsten erscheint und ihn umzubringen versucht, was dieser mit gleicher Münze heimzahlt - Smith vom Moralischen Vulkan schießt durchs Fenster, jemand anderes wirft eine Handgranate durch den Schornstein. Am erregtesten ist Oberst (Colonel) Blatherskite Tecumseh, der zunächst einen Ziegelstein durchs Fenster wirft und sich dann mit dem Zeitungsmann ein Pistolenduell in der Redaktion liefert. Bei all diesen Auseinandersetzungen ist freilich der arme Hilfsredakteur der Hauptleidtragende. Der Chefredakteur bleibt Sieger im Duell und geht danach zum Mittagessen, während der Ich-Erzähler die Stellung in der Redaktion zu halten hat. Er bekommt entsprechende Ratschläge:

»Jones wird um drei Uhr hier sein – walken Sie ihn tüchtig durch. Gillespie kommt vielleicht noch früher – werfen Sie ihn zum Fenster hinaus. Ferguson trifft wahrscheinlich gegen vier Uhr ein – schlagen Sie ihn tot.«

Diese Herren erscheinen in der Tat, und noch einige mehr, was den neuen Hilfsredakteur völlig überfordert:

Gillespie hatte sich eingefunden und mich aus dem Fenster geworfen; Jones war pünktlich gekommen, als ich mich aber anschickte, ihn durchzuwalken, nahm er mir die Arbeit ab. Bei dem Zusammenstoß mit einem Unbekannten, der nicht auf der Liste stand, hatte ich mein Haar mitsamt der Kopfhaut verloren. Ein anderer Fremder, der sich Thompson nannte, ließ mich als Trümmerhaufen und Lumpenbündel zurück.

Glücklicherweise kehrt schließlich der Chef mit einigen Freunden zurück und jagt seine Feinde aus der Redaktion. Der Hilfsredakteur hat nun die Nase voll und kündigt die Stellung.

[Bearbeiten] Nutzung für die Amerika-Serie

[Bearbeiten] Heft 152

Die Handlung des ersten Drittels von Heft 152 basiert offenkundig auf dieser Kurzgeschichte. Sowohl der übergreifende Handlungsbogen, als auch mehrere Details wurden übernommen:

  • Übertreibungen durch Journalisten
Wie der Chefredakteur des Morgenrot und Kriegsgeschrei von Johnson County ist auch William Potter überzeugt, dass Journalisten das Recht hätten, "aus einer Mücke einen Elefanten" zu machen. Den völlig überzogenen und praktisch erfundenen Artikel der Digedags über Colonel Springfields verunglückten Ritt auf Al Hobsons Ranch lobt er zum Beispiel ausdrücklich.
  • Ankündigung der erbosten Besucher durch Wurfgeschosse
Auch Potter hat sich diverse Feinde gemacht, und als ein Blumentopf durchs Fenster fliegt, überlegt er, ob dieser von Smith, Thompson oder Jenkins stammen könnte. Herren namens Smith und Thompson werden auch in der Kurzgeschichte als Besucher genannt. Und so wie der Twain'sche Chefredakteur die genaue Ankunftszeit von Jones und Ferguson vorhersagen kann, so erwartet Potter Mr. Jenkins um halb neun Uhr abends.
  • Der Oberst/Colonel
Im MOSAIK erscheint stattdessen Colonel Springfield, so wie in der Kurzgeschichte Colonel Blatherskite Tecumseh eintrifft. Beide fragen nach, wer den Unfug über sie verfasst habe, wobei der Redakteur in der Kurzgeschichte die Tat unumwunden zugibt, während Potter die Digedags mit Verweis auf das Pressegeheimnis schützt. Das Duell wird im MOSAIK zahmer dargestellt und endet damit, dass Potter an den Ofen gefesselt wird, wobei die Zeichnung der Digedags zu dieser Szene wieder etwas dramatischer aussieht und das Pistolenduell der Vorlage zitiert. Der Ofen spielt auch in der Kurzgeschichte eine Rolle bei den Anschlägen auf den Chefredakteur. Colonel Springfield droht im Abgang zudem, mit zwei Revolvern und einem Skalpiermesser wiederzukommen, was an die Stelle bei Twain erinnert, in der ein unbekannter Feind des Chefredakteurs den armen Hilfsredakteur skalpiert.

[Bearbeiten] Heft 153

In Heft 153 wurden weitere Elemente der Kurzgeschichte aufgegriffen:

Der Herausgeber des New Orleans Courier im MOSAIK könnte seinen Nachnamen dem Herrn Jones aus der Kurzgeschichte verdanken, der dort zu den erbosten Gegnern des Chefredakteurs zählt.
  • Jokers Eintreffen
Der stürmische Auftritt von Jonathan Joker in der Redaktion des New Orleans Magazine ist erneut eine Reminiszenz an die entsprechenden Auftritte in der Kurzgeschichte.
  • Schreibstil
Der ätzende Stil des Morgenrot und Kriegsgeschrei von Johnson County wurde im MOSAIK auf den New Orleans Courier übertragen, das Konkurrenzblatt zum New Orleans Magazine, bei dem die Digedags arbeiten. Insbesondere der Artikel über den Abschluss der Wette zwischen Joker und Baxter ist in diesem Duktus gehalten und erinnert in manchen Passagen an die Vorlage: "Der stadtbekannte Trunkenbold Joker hat zusammen mit einer Wolke Whiskydunst einige Worte von sich gegeben, die von den Dummköpfen vom 'New Orleans Magazine' als eine Herausforderung gegenüber Mister Baxter gedeutet wurden. [...]"

[Bearbeiten] Weitere Parallelen

Neben dem Morgenrot und Kriegsgeschrei von Johnson County (Morning Glory and Johnson County War-Whoop), in dessen Redaktion die Kurzgeschichte spielt, werden noch mehrere andere phantasievolle Zeitungsnamen erwähnt, darunter der Donnerkeil und Schlachtruf der Freiheit (Higginsville Thunderbolt and Battle Cry of Freedom) und das Morgengeheul (Mud Springs Morning Howl). Sie könnten die Inspiration für den Kriegsruf von Buffalo Springs in Heft 188 geliefert haben; eventuell hat hier aber eine andere Kurzgeschichte von Twain, Ein geheimnisvoller Besuch (A Mysterious Visit), eine größere Rolle gespielt.
In der Kurzgeschichte ist davon die Rede, dass sich der Ort Blathersville so genanntes "Nicholsonsches Pflaster" zulegen wolle (Anm.: eine bestimmte, von Samuel Nicholson in den 1860er Jahren entwickelte Holzpflasterweise). Der Name Nicholson könnte auf diese Weise in die Amerika-Serie gelangt sein, wo ihn später ein Reeder trägt.

[Bearbeiten] Externe Verweise

Persönliche Werkzeuge