Möhrenfelder Burgkaplan

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Willkommen zur Trauung!

Der Möhrenfelder Burgkaplan ist eine Figur aus der Runkel-Serie im Mosaik von Hannes Hegen.

Der Geistliche ist Kaplan, also der der Hofkapelle zugeordnete Kleriker auf der Burg Möhrenfeld. Er ist dem Rotwein sehr zugetan, wovon seine zumeist rote Trinkernase ein beredtes Zeugnis ablegt.

Der Kaplan kommt groß zum Zuge, als der böse Graf Kuck von Kuckucksberg den alten Möhrenfelder und seine Frau dazu drängen kann, ihre todunglückliche Tochter Adelaide in einer Blitzhochzeit mit ihm zu verheiraten. Die Zwangsehe soll unverzüglich auf Burg Möhrenfeld geschlossen werden. Den Kaplan stört es wenig, dass es dabei um eine Zwangsheirat geht - er ist froh, wieder etwas zu tun zu haben. Gerade hat der Kaplan seine Predigt beendet und will die entscheidende Frage stellen, als glücklicherweise Ritter Runkel und seine Leute die Kapelle stürmen und die Zeremonie abbrechen. Der Kuckucksberger wird nach einem heftigen Handgemenge überwältigt und zusammen mit seinen Söldnern aus der Burg gejagt. Tapfer hat dabei der Kaplan versucht, die Kontrahenten auseinander zu halten - zwar erfolglos, aber immerhin.

Weil der Kaplan gerade so schön im Schwung ist, schlägt Papa Möhrenfeld vor, doch gleich an Ort und Stelle die "richtige" Trauung, nämlich zwischen Runkel und Adelaide, vorzunehmen. Runkel aber meint, dass man das doch besser auf Burg Rübenstein täte. So zieht die Familie Möhrenfeld samt Runkel, Adelaide und Kaplan zum Rübenstein. Dort erhält der Möhrenfelder Kaplan endlich die Gelegenheit, nun doch noch seines Amtes zu walten und gibt die glücklichen Brautleute in die Ehe.


[Bearbeiten] Auftritt in folgenden Heft

146
Persönliche Werkzeuge