Mosaik von Hannes Hegen 157 - Ankunft in Baton Rouge

Aus MosaPedia

(Weitergeleitet von 157)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammdaten
Titelbild Erschienen Dezember 1969
Nachdruck in Die Digedags in Amerika (alte Ausgabe)
Die Digedags am Mississippi (neue Ausgabe)
Reprintmappe XIV
Umfang 24 Seiten
Panel 54 + Titelbild
Katalog 1.01.157
Serie Liste aller Digedags-Hefte
Hauptserie: Amerika-Serie
Kapitel: Das Schiffsrennen
Heft davor Die Nacht auf der Sandbank
Heft danach Die Pirateninsel

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Comic

[Bearbeiten] Inhalt

Erzähler: Digedags in der dritten Person.
Während die Louisiana noch auf der Sandbank festsaß, hatte die Mississippi-Queen bereits einen ordentlichen Vorsprung herausgefahren. Doch nun, im Morgengrauen des nächsten Tages, ist plötzlich das Feuerholz alle. Ähnlich wie die Louisiana, die ihr Mobilar per Rauswurf losgeworden war, geht nun auch die Queen ihrer Möbel verlustig. Allerdings wandern sämtliche brennbare Gegenstände in den Feuerkessel. Das gibt zwar nicht so viel Dampf wie das übliche Pechtannen-Feuerholz, aber es reicht, um das Holzdepot von William Greenwood zu erreichen. Von dort legt auch gleich ein Prahm ab, mit welchem eine riesige Ladung des dringend benötigten Brennstoffs an Bord der Queen gebracht wird.
Kaum hat die Queen wieder ihre Fahrt - und zwar mit Volldampf - aufgenommen, taucht am Horizont auch schon die Louisiana auf, welche den Vorsprung der alten Queen fast schon wieder aufgeholt hat. Aber nur fast. Schon ist das Ziel in Sicht - Baton Rouge. Das dort versammelte schaulustige Publikum ist außer sich, denn niemand hätte geglaubt, dass sich die Queen an erster Stelle der Ziellinie nähern würde. Kapitän Jonathan Joker befiehlt, das letzte aus der Maschine herauszuholen. Prompt explodiert der Steuerbordkessel, glücklicherweise ohne jemanden zu verletzen. Nun sieht es so aus, als könne sich die Louisiana in letzter Sekunde noch an der Queen vorbeischieben. Doch alle haben die Rechnung ohne Old Joe gemacht. Mit einem langen Bootshaken sorgt er dafür, dass die Queen zuerst das Zielband berührt. Die Queen hat das sensationelle Schiffsrennen gewonnen!
Die siegreiche Mannschaft - zu der auch die Digedags gehören - wird vom Publikum begeistert umjubelt. Niemand interessiert sich für die unterlegene Louisiana, die verschämt am Kai anlegt. Lediglich einen Triumph kann Victoria Jefferson noch verzeichnen. Das Gewinnlos, welches ihr der betrügerische Buchmacher in New Orleans aufgeschwatzt hatte, trägt nun - da es auf den Sieg Jokers ausgestellt war - einen Gewinn von 10.000 Dollar ein. Damit will die Lady ihre Louisiana wieder neu möblieren lassen. Genauso viel Geld, nämlich ebenfalls 10.000 Dollar, erhält Joker im Betting Office für seinen Sieg. Auch er investiert in sein Schiff. Zwar nicht in eine neue Luxusausstattung, aber der Schiffbaumeister Nicholson verspricht ihm, Maschine und Dampfer so gut zu überholen, dass es wie neu aussehen werde. Während sein Schiff überholt wird, will Joker auf der Farm seines Bruders Urlaub machen. Die Digedags dürfen ihn selbstverständlich in die Ferien begleiten.

[Bearbeiten] Figuren

[Bearbeiten] Bemerkungen

[Bearbeiten] Mitarbeiter

[Bearbeiten] Weitere Besonderheiten

  • Eine kleine Auflage des Heftes wurde auf holzfreiem Papier gedruckt, zeigt jedoch auf der Rückseite ein gemeinsames Export-Impressum, bei dem im Vergleich zum Inland-Impressum die ersten beiden Zeilen retuschiert wurden. Diese Hefte waren nachweislich für den Export nach Österreich und in die Bundesrepublik Deutschland bestimmt, wurden aber zum Teil auch an Redaktions- und Druckereimitarbeiter abgegeben.
  • Zwischen dem 18. April und dem 15. Mai 1996 wurde das Abenteuer dieses Heftes in insgesamt 5 Ausgaben der Wochenzeitschrift SUPER tv abgedruckt. Hierbei wurden die Panels neu arrangiert und der Text merklich gekürzt.
  • Von diesem Heft erschien im Dezember 1969 eine niederländische Export-Ausgabe auf weißem, holzfreiem Exportpapier, die in den Niederlanden und in Belgien vertrieben wurde. Restbestände dieses Heftes wurden 1972 in den Niederlanden für die Herstellung so genannter Ramschbindungen verwendet.

[Bearbeiten] Externe Links

Persönliche Werkzeuge