Swampy Hollow

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Brabax soll sich laut Karte in die Sümpfe von Swampy Hollow begeben

Swampy Hollow ist ein Schauplatz in der Amerika-Serie des Mosaik ab 1976.

Swampy Hollow heißt ein privat verwaltetes Naturreservat in Florida. Es wurde am 5. April 1925 eröffnet und befindet sich in einem schwer zugänglichen Gebiet in den Sümpfen der Everglades.

[Bearbeiten] Ereignisse in Swampy Hollow

In den Sümpfen von Swampy Hollow liegen der Black Lake und der Pelican Lake. Hier befindet sich eine kleine Förderstätte für das von Abrax so begehrte Erdgas Helium. Dieses benötigt Bugsy Gallone für ein Luftschiff, mit dem er die nächste große Whiskylieferung über die kanadische Grenze schaffen will. F. Scott Fitzgerald warnt Abrax davor dort hinzugehen, da ein Trink-Kumpan am Blake Lake von einem Alligator gefressen worden sei.

Auch für Brabax’ Geheimauftrag spielt Swampy Hollow eine Rolle. In der Nacht nach seiner Ankunft im Hotel "Jewel of Miami" hatte ihm jemand einen Brief unter der Tür durchgeschoben, in dem ebenfalls von dieser Gasanlage die Rede war. Er wird darin aufgefordert, sich unverzüglich nach Swampy Hollow zu begeben und dort weitere Instruktionen zu empfangen. Abrax trifft kurz vor seinem Freund in Swampy Hollow ein. Hier findet er die für Brabax gedachten Instruktionen und erfährt, dass etwa in 35 Meilen Entfernung die Hangars der "Diamond Airship Industries" liegen. Abrax verwechselt das H2 (Wasserstoff) auf den in der Anlage gelagerten Gasflaschen und hält es für doppeltkonzentriertes Helium. Er lädt die Flaschen auf ein Luftkissenboot und macht sich auf zu dem Treffpunkt bei Diamond Industries. Brabax trifft kurze Zeit später auf der Insel mit der Gasanlage ein. Er bleibt fast zwei Tage und zwei Nächte auf der von gefräßigen Alligatoren umzingelten Gasförderanlage. Seine Auftraggeber, die anonym vom "Jewel of Miami" aus agieren, haben ihn seiner Meinung nach vergessen. Also beschließt er letztlich, die Insel wieder zu verlassen.

[Bearbeiten] Wege nach Swampy Hollow

Zwei öffentliche Wege führen von Miami aus in das Naturreservat von Swampy Hollow. Auf der Straße nach Belle Glade gibt es etwa zwanzig Meilen vor der Siedlung Wetnet eine Abfahrt in westliche Richtung, über die man den Sharkway erreicht. Diese Straße, die auch für Lastkraftwagen befahrbar ist, endet an der nördlichen Grenze des Schutzgebietes. Ein weiterer Weg, welcher gleich hinter Coral Springs mitten in einer scharfen Kurve beginnt, ist nur mit Zweirädern oder zu Fuß zu passieren. Er zieht sich entlang der südlichen Grenze bis etwa drei Meilen hinter dem Örtchen Greywater, wo er dann abrupt endet. Schließlich erreicht man das Gebiet auch über die Road 41 und den Shark River Slough.

[Bearbeiten] Swampy Hollow ist in folgenden Heften zu sehen

312 (Rückseite), 313, 314
Persönliche Werkzeuge