St. Louis City Railway

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Wagen der St. Louis City Railway

Die St. Louis City Railway ist ein Transportmittel in der Amerika-Serie des Mosaik von Hannes Hegen.

[Bearbeiten] Art des Transportmittels

Die Stadt St. Louis ist in den 1860er Jahren eine der wichtigsten Metropolen der Vereinigten Staaten. Daher verfügt sie auch über ein sehr ausgebautes Netz von Transportmitteln. Für den innerstädtischen Verkehr ist dies die St. Louis City Railway – eine damals noch moderne Pferdebahn. Die schicken doppelstöckigen Wagen werden doppelspännig gefahren. Die Wagen sind entweder blau oder rot angestrichen und mit allerlei Zierelementen versehen. Während die untere Etage mit Sitzbänken versehen ist, müssen Passagiere auf dem Oberdeck stehen. Von dort bietet sich aber wohl die bessere Aussicht. Die wichtigste Linie der Pferdebahn führt vom Palace Hotel über Music Hall zur Main Street.

[Bearbeiten] Rolle im Mosaik

Im Frühjahr 1861 gelangen die Digedags nach St. Louis, um sich mit Regierungskommissar Louis Lobby zu treffen, über den sie mit der Regierung wegen der Übergabe des Inselgoldes an den Norden verhandeln möchten. Die Geheimdienstleute Clever und Sniffler benutzen die St. Louis City Railway, um die Digedags zum Palace Hotel zu bringen. Etwas später erreichen auch die Schurken Coffins und General Knocker die Stadt und gelangen ebenfalls per Pferdebahn zum Hotel.

Nachdem der Plan der Schurken, den Digedags das Geheimnis des Schatzes abzuknöpfen, in letzter Minute vereitelt werden konnte, müssen die Digedags aus dem Palace Hotel und quer durch die Stadt nach East St. Louis flüchten, wo die Jokers Unterschlupf gefunden haben. Auf ihrer Flucht vor den Polizisten Ted und Tom springen sie auf einen Wagen der Pferdebahn. Der tollkühne Digedag reißt dem Fahrer der Pferdebahn die Zügel aus der Hand und gibt Gas. Die Passagiere freuen sich anfangs über die schnelle Fahrt. Das ändert sich jedoch, als Digedag mit der Bahn den geraden Weg zum Hafen steuert, anstelle den Gleisen zu folgen. Die Pferdebahn verwüstet einen Markt im Hafenviertel, bevor sie in einem Gewühl von Trümmern stecken bleibt. Die Digedags können von da aus zur Brücke nach East St. Louis entkommen.

[Bearbeiten] Die Pferdebahn fährt in folgenden Mosaikheften

182, 183
Persönliche Werkzeuge