Notre-Dame

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Kathedrale Notre Dame in der Orient-Express-Serie

Die Kathedrale Notre-Dame ist eines der bekannten Bauwerke von Paris und daher auch in mehreren Serien des Mosaik ab 1976 zu sehen. Weiterhin ist sie auch Schauplatz im Nebenuniversum Die ABRAFAXE und einem Abrafaxe-Kalender.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Schauplatz im Mosaik

[Bearbeiten] Anno-1704/05-Serie

Die Seine-Insel Ile de la Cité mit Notre-Dame ist im Luftbild nach einem Stich von Matthäus Merian dargestellt.

[Bearbeiten] Wido-Wexelgelt-Serie

Die Europa-Landkarte des Jahres 1578 im Heft 255 zeigt Frankreich mit dem Pariser Notre-Dame.

[Bearbeiten] Orient-Express-Serie

Professor Loftus zeigt den Abrafaxen die Sehenswürdigkeiten von Paris bei einer Stadtrundfahrt. An der Kathedrale erklärt er, dass Notre Dame nach einhundertfünfzigjähriger Bauzeit im Jahr 1313 auf der Seine-Insel Ile de la Cité vollendet wurde. Vor über zwanzig Jahren wurde sie durch die Revolution leider stark zerstört, doch anschließend wieder restauriert.

[Bearbeiten] Johanna-Serie

Thomas von Aquin hat ein Studierzimmer unter dem Dach der Sorbonne. Eines Tages erscheint dort Johanna mit einem hellen Lichtstrahl. Sie berichtet von Albertus Magnus und seiner Wundermaschine in Coellen. Dass sie jetzt in Paris ist, glaubt sie erst, als ihr Thomas von Aquin die im Bau befindliche Kathedrale Notre Dame zeigt.

[Bearbeiten] Die ABRAFAXE

Der Uhrmacherladen von Philippe Jaeger befindet sich in Paris in Sichtnähe von Notre-Dame.

[Bearbeiten] Vorstellung im Kalender

Im Abrafaxe-Kalender 2005 - Die Abrafaxe und die Welt der Bücher wird Victor Hugo mit seinem Werk Der Glöckner von Notre Dame vorgestellt. Das Kalenderbild April zeigt die Abrafaxe im Turm von Notre Dame zusammen mit dem Glöckner.

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] Die Kathedrale Notre-Dame ist in folgenden Mosaik-Publikationen zu sehen

Mosaik ab 1976: 7/80, 255, 285, 394
Die Abrafaxe 2 - Der Tag des Schurken
Abrafaxe-Kalender: Die Abrafaxe und die Welt der Bücher
Persönliche Werkzeuge