James Cook

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Cook steht Modell im Abrafaxe-Kalender 2014

James Cook (1728 - 1779) war ein berühmter britischer Seefahrer und Entdecker. Er wird im MOSAIK und seinem Umfeld erwähnt und tritt in einem Abrafaxe-Kalender auf.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] James Cook in der Australien-Serie

In der Einleitung zu Heft 431 wird James Cook als Entdecker von Port Jackson genannt. 1770 hatte er den natürlichen Hafen an der Ostküste Australiens bei seiner ersten Fahrt passiert, ohne ihn näher zu erkunden.

Nachdem Brabax zum Navigator auf der Investigator ernannt wird, entdeckt er in der Kapitänskajüte eine Karte mit der Whitsunday-Passage, die von der ersten Expedition von James Cook stammen muss. Matthew Flinders betätigt das und berichtet, dass die Karte ein Geschenk seines Lehrers William Bligh sei. Dieser war Cooks Navigator auf der HMS Resolution bei der dritten Endeckungsreise. Nach Cooks Tod auf Hawaii brachte Bligh das Schiff sicher zurück nach England.

Für Matthew Flinders ist James Cook stets ein großes Vorbild. Als Brabax ihm empfiehlt, die Karte von den Whitsunday-Inseln zu überprüfen, widerspricht er ganz entschieden. Einer Karte von James Cook kann er vertrauen. Er lässt die Investigator in Sichtweite der Inseln ankern, um dort an Land zu gehen. Sein Vorbild James Cook hatte die Inseln 1770 an einem Pfingstsonntag entdeckt und sie danach benannt. Cook hatte berichtet, dass die Inselbewohner vom Volk der Ngaro gegenüber Fremden freundlich gesinnt seien. Flinder vertraut dem Bericht und unternimmt eine Expedition an Land. Dabei macht er ganz andere Erfahrungen, denn sie werden gefangen genommen.

Auf der Insel kocht Califax für Mr. Hyde in der Höhle der Großen Regenbogenschlange einen Tee aus schwarzem Bilsenkraut, um ihn damit einzuschläfern. In einer Fußnote wird erklärt, dass die Pflanze dort nicht heimisch ist. James Cook war wohl 1770 bei seinem Besuch ein Samenkorn aus der Jackentasche gefallen.

Flinders muss dann die Witsunday-Inseln verlassen, ohne sie kartografiert zu haben. Er lässt daher durch Brabax Cooks Karte in seine Unterlagen getreu übernehmen.

[Bearbeiten] James Cook auf dem Poster

Auf dem Australien-Poster wird von James Cook erwähnt, dass er 1770 die Whitsunday Passage durchfuhr.

Am 4.06.1770 durchsegelte James Cook die Inseln und benannte die von ihm durchfahrene Passage nach dem Pfingstsonntag Whitsunday Passage.

Bei der Vorstellung der Crew der Investigator wird James Cook als Vorbild von Matthew Flinders genannt. Auch er möchte als Entdecker in die Geschichte eingehen, was ihm schließlich auch in Australien gelang.

[Bearbeiten] James Cook im Mittelteil

Die Reisen von James Cook sind ein Thema im Mittelteil von Heft 276 im Artikel Die Suche nach der Nordwest-Passage. Hier wird speziell über seine dritte Reise von 1776 bis 1779 berichtet, auf der er die Nordwest-Passage finden wollte. Die Suche blieb erfolglos und es sollte noch mehr als 350 Jahre dauern, bis der erste Mensch die Passage vollständig durchfuhr. Es war Roald Amundsen, der von 1903 bis 1906 den Seefahrertraum erfüllte.

In der redaktionellen Rubrik "Die größten Abenteurer dieser Welt", im Mittelteil von Heft 430 werden die Entdeckungsreisen von James Cook beschrieben. Ein gekürzter Nachdruck des Artikels wurde in der SUPERillu Nr. 34 von 2012 veröffentlicht.

James Cook wird auch in der gleichen Reihe im Artikel über William Bligh erwähnt (Heft 434). Als Steueremann begleitete Bligh 1776 James Cook auf seiner letzten Reise. Nach dem Tod von Cook führte er das Schiff allein nach England zurück.

Im Artikel über Abel Janszoon Tasman wird erwähnt, dass er die Torres-Straße untersuchen sollte. Er verfehlte sie jedoch und erst James Cook erforschte sie im Jahr 1770.

[Bearbeiten] James Cook im Kalender

Im Abrafaxe-Kalender 2014 - Die Abrafaxe unterwegs mit Entdeckern sind die Abrafaxe zusammen mit James Cook auf dem Juni-Blatt auf einer Südseeinsel von Hawaii an Land gegangen. Sie verbringen den Aufenthalt am Strand bei Musik und Tanz mit einer Hula-Tänzerin. Brabax malt von dem Erlebnis ein Bild. Im Text dazu wird erläutert, dass sich James Cook immer um die Gesundheit seiner Seeleute gekümmert hat. Er fand mit der Verabreichung von Vitamin C in Sauerkraut und Zitronen ein wirksames Mittel gegen Skorbut.

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] James Cook spielt in folgenden Mosaik-Publikationen eine Rolle

Mosaik ab 1976: 431, 434, 436, 437, 438 (jeweils erwähnt)

Mittelteil: 276 (Die Suche nach der Nordwest-Passage),
            430, 434, 435 (jeweils Die größten Abenteurer dieser Welt)

Australien-Poster

Abrafaxe-Kalender: Die Abrafaxe unterwegs mit Entdeckern (Juni-Blatt)

SUPERillu: Supi, unsere Kinderseite 2012 - Nr. 34 (Nachdruck aus Mosaik 430)
Persönliche Werkzeuge