Herman Melville

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Herman Melville im Abrafaxe-Kalender 2005

Herman Melville (1819 - 1891) war ein amerikanischer Schriftsteller. Auf sein Meisterwerk Moby Dick wird im Mosaik ab 1976 und im Nebenuniversum Bezug genommen. Melville selbst ist im Abrafaxe-Kalender 2005 dargestellt.

Melville wurde am 1. August 1819 in New York als drittes von acht Kindern geboren. Nach dem frühen Tod seines Vaters verschlechterte sich die finanzielle Situation der Familie und Herman Melville musste den Lebensunterhalt ab seinem fünfzehnten Lebensjahr selbst verdienen. Er arbeitete als Pelzverkäufer und Angestellter der New York State Bank. 1837 bereiste er als Kabinensteward die Strecke New York-Liverpool und war danach kurzzeitig als Lehrer tätig. 1841 segelte Melville auf einem Walfänger in die Südsee. Nach 18 Monaten desertierte er, um auf den Marquesas-Inseln mit einem Freund bei den Polynesiern zu leben. Er wurde auf Tahiti kurzzeitig inhaftiert und arbeitete danach als Landarbeiter. 1843 heuerte er auf einer Fregatte der US-Marine als Matrose an. Seine Erlebnisse begann er ab 1844 in Romanen zu verarbeiten.

[Bearbeiten] Melville und die Abrafaxe

[Bearbeiten] Externer Link

[Bearbeiten] Auf Herman Melville und sein Werk wird in folgenden Mosaikpublikationen Bezug genommen

Mosaik ab 1976: 211, 325, 352, 421, 538 
Abrafaxe-Album: Der Drachengott - Die Abrafaxe in der Java-See
Abrafaxe-Kalender: Die Abrafaxe und die Welt der Bücher
Persönliche Werkzeuge