Basra

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Basra ist eine Stadt im Süden des Irak. Sie liegt am Schatt el Arab und ist die wichtigste Hafenstadt Mesopotamiens.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Basra bei den Digedags

Bei der namentlich nicht genannten Stadt in Heft 1 handelt es sich möglicherweise um Basra.

Im Jahr 1284 kommen Dig, Dag und Ritter Runkel auf dem Kelleg eines Honighändlers nach Basra. Scheich Abdul Ibrahim Ben Feisal Ibn Kassim Abu Simbel lässt den Türkischen Honig beschlagnahmen; Dig, Dag und Runkel können ihn aus dem Palast zurückholen und fliehen anschließend an Bord von Ben Sofuks Dhau nach Ormuz.

Auf einer Generalstabskarte Alexanders des Großen ist Basra bereits im Jahr 325 v. Chr. eingezeichnet, was jedoch einen Anachronismus darstellt, da die Stadt erst im 7. Jahrhundert von den Arabern gegründet wurde.

[Bearbeiten] Örtlichkeiten

[Bearbeiten] Basra bei den Abrafaxen

Am Ende ihres Orient Express-Abenteuers erholen sich die Abrafaxe, Loftus, seine Frau und die Besatzung des Orient Express in Basra, wo sich Euphrat und Tigris zum Schatt el Arab vereinen. Der Schatt mündet in ca. 100 km Entfernung in den Persischen Golf.

[Bearbeiten] Basra ist Schauplatz in folgendem Mosaik-Heft

Mosaik von Hannes Hegen: 132, 133, 134, 138 (erwähnt auf Karte)

Mosaik ab 1976: 299
Persönliche Werkzeuge