Mosaik 5/83 - Drei Aufgaben

Aus MosaPedia

(Weitergeleitet von 5/83)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammdaten
Titelbild Erschienen Mai 1983
Nachdruck in Sammelband 23 - Das Siegel des Pharaos
Umfang 20 Seiten
Panel 71 + Titelbild
Katalog 1.01.089
Serie Liste aller Abrafaxe-Mosaiks
Hauptserie: Don-Ferrando-Serie
Kapitel: Die Jagd nach der Flasche
Heft davor Das neue Ziel
Heft danach Nach Ägypten

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Comic

[Bearbeiten] Inhalt

Erzähler: die Abrax und Brabax
Don Ferrando macht sich auf die Suche nach den Abrafaxe, damit sie ihn aus diesem Jahrhundert herauszaubern. Er trifft dabei auf Califax, der für seine Freunde bei einem Koch zwei Henkeltöpfe voll Pilaw kauft. Der Don folgt Califax zur Unterkunft der Abrafaxe und ihrer Freunde, der Fischer. Dank des Fermans von Sultan Almansur gibt er sich gegenüber der Herbergswirtin als Beamter aus, der einem Staatsgeheimnis auf der Spur sei, und bezieht die Kammer neben den Abrafaxen. Dort erlauscht er die neuen Vorhaben der drei Kobolde: Während zwei von ihnen sich auf die Suche nach Hodscha Nasreddin begeben wollen, soll der dritte zusammen mit den Fischern nach der Flaschengeistflasche und dem Siegel forschen, um letztere wieder ins 16. Jahrhundert versetzen zu können. Beim Knobeln erwischt Califax das Flaschensuch-Los. Brabax rutscht in dem Moment ein „Ausgerechnet Califax!“ heraus, worauf dieser sauer reagiert und erst einmal die Kessel zurückbringt.
Brabax erklärt Califax seinen Plan
Beim Pilawkoch, dem er die Kessel zurückgibt und für sein Pilaw lobt, trifft er einen Flaschen-, Krug- und Topfsammler. Gewillt, es seinen beiden Gefährten zu zeigen, nutzt er die Chance, nach der Flasche mit den Siegeln zu suchen. Er hat tatsächlich scheinbaren Erfolg und bekommt eine versiegelte Flasche mit einem ägyptischen Siegel geschenkt, in der er - irrigerweise - die gesuchte zu erkennen glaubt.
Doch Don Ferrando, der Califax gefolgt ist, bemächtigt sich der Flasche und sperrt diesen in einen hohlen Baum; dabei verliert er aber unbemerkt seinen Ferman. Mit dieser Flasche sucht der Don einen Imam in seiner Moschee auf und erfährt von diesem die Herkunft der darauf angebrachten ägyptischen Flaschensiegel. Um den möglicherweise darin enthaltenen Flaschengeist zu bändigen, müsse er jedoch den Siegelring des Pharaos haben, der in Ägypten zu suchen sei. Unterdessen bemerkt Don Ferrando den Verlust seines Fermans und bricht überhastet auf, diesen zu suchen.
Derweil konnte Cailfax von herbeikommenden Passanten befreit werden. Er findet den Ferman, den der Don verloren hat, und wird von einem seiner Befreier über dessen Wert aufgeklärt. In diesem Moment tauchen der Sultan mit seinem Gefolge und kurz darauf auch Don Ferrando auf. Califax versteckt sich hinter einem Baum, während der Don dem Sultan seinen Verlust gesteht. Don Ferrando schließt sich dem Sultan an, der ohnehin gerade nach Ägypten aufbrechen will. Califax entscheidet sich kurzerhand, als blinder Passagier ebenfalls im Tross des Sultans mitzureisen und bei nächster Gelegenheit die Flasche zu stiebitzen.
Mittlerweile hatten sich die Fischer auf die Suche nach Califax begeben, mussten jedoch unverrichteter Dinge ins Quartier zurückkehren. Auf Abrax und Brabax warten nun drei Aufgaben: Sie wollen Califax, die Flasche und den Hodscha finden.

[Bearbeiten] Figuren

[Bearbeiten] Bemerkungen

  • Erwähnte Orte: Orient, Kairo, Ägypten
  • Auf Seite 5 gibt es ein Straßenverkehrsschild "Achtung Schlagloch".
  • Der Flaschensammler ist eine Karikatur Wolfgang Altenburgers.
  • An seinem Handwagen sind "Katzenaugen" (S. 8).
  • In seiner Sammlung stehen auch so moderne Gefäße wie eine Kaffeekanne oder ein Salzstreuer.
  • Das Innere der Moschee ist nach dem Vorbild einer Zeichnung der Geburtskirche von Bethlehem von David Roberts gestaltet.

[Bearbeiten] Mitarbeiter

[Bearbeiten] Weitere Besonderheiten

[Bearbeiten] Externe Links

Persönliche Werkzeuge