Eleonore Truman

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Eleonore Truman und ihr Spitz

Eleonore Truman ist eine Figur bei Anna, Bella & Caramella.

Eleonore Truman ist eine reiche Witwe aus den USA. Sie reist mit ihrem Begleiter Mr Simpson nach Mexiko und besucht das Restaurant La Patria in Mexiko-Stadt.

Als sich Mr. Simpson von Manolito die Stiefel putzen lässt, fragt Ximena, ob sie den süßen Hund von Mrs Tuman streicheln darf. Empört verbietet sie dem Mädchen, ihren Hund anzufassen. Dann gibt sie Simpson recht, der dem Jungen keinen Lohn für das Stiefelputzen gibt. Nun möchten sich Mr. Simpson und Mrs Truman von einem Taxifahrer nach Teotihuacán fahren lassen. Unterwegs gibt es eine Panne und Diego Rivera bietet ihnen die Mitfahrt an, da sie das gleiche Ziel haben.

Nachdem sie in der Ruinenstadt ankommen, will Eleonore Truman erst überhaupt nicht aussteigen. Im Reiseführer stand, dass dieser Ort fantastisch sei, doch dieser Ort bestehe nur aus Ruinen, Staub und Schmutz. Doch schließlich muss sie aussteigen, damit ihr Hund sein Geschäft erledigen kann. Sie bittet Simpson, ihr ein Sandwich aus dem Proviantkorb zu holen. Doch er hat das Essen im anderen Auto stehen lassen.

Ein Straßenhändler ist ihre Rettung. Er verkauft ihnen nicht nur Tortillas, sondern bietet auch historische Figuren zum Kauf an. Während Diego, Frida und Anna die Nacht auf der Sonnenpyramide verbringen, wollen Simpson und seine Begleiterin Diego Riveras Auto kapern und beladen es mit den Schätzen aus der Höhle unter der Sonnenpyramide. Dort erschrecken Frida und Rivera die Schatzräuber mit einer Verkleidung als Gott des Zornes. Sie müssen dem Gott versprechen, auf der Mondpyramide Buße zu tun und sich verbeugen, bis es dämmert. Inzwischen fahren Diego, Frida und Anna die historischen Schätze ins Museum der National-Universität.

[Bearbeiten] Eleonore Tuman tritt in folgendem Mosaikheft auf

47
Persönliche Werkzeuge