Straßenhändler in Teotihuacán

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Händler bietet nicht nur Tortillas an

Der Straßenhändler in Teotihuacán ist eine Figur bei Anna, Bella & Caramella.

In Teotihuacán hat der Straßenhändler einen Stand, an dem er neben Tortillas auch gestohlene Kunstschätze anbietet. Da Mr Simpson den Proviantkorb im anderen Automobil vergessen hat, kauft er für Eleonore Truman an dem Stand Tortillas. Der Händler bietet ihm eine historische Figur für zehn Dollar an. Nach Rückfrage bei Mrs Truman will er dem Händler nur drei Dollar dafür bezahlen. Dann mischt sich Diego Rivera ein und verlangt, mit dem Verramschen des Kunstwerkes aufzuhören. Er stellt mit Kennerblick fest, dass es sich um Quetzalcoatl handelt, den Gott des Windes, des Himmels und der Erde. Während der Händler bei Mr Simpson nun den Preis in die Höhe treibt, nimmt Diego das wertvolle Stück an sich, um es der Sammlung der National-Universität zu übergeben.

Nachdem Diego mit Frida Kahlo und Anna den Ausblick von der Sonnenpyramide genießen, lassen sich Mr Simpson und Mrs Truman von dem Straßenhändler weitere Kunstschätze in einer Höhle unter der Sonnenpyramide zeigen. Sie laden in der Nacht die wertvollen Stücke in Diego Rivera Auto und wollen damit verschwinden.

Doch Frida und Rivera erschrecken die Schatzräuber in der Höhle mit einer Maskerade als Gott des Zornes. Sie müssen dem Gott versprechen, auf der Mondpyramide Buße zu tun und sich verbeugen, bis es dämmert. Diego, Frida und Anna bringen inzwischen die Kunstschätze in Sicherheit.

[Bearbeiten] Auftritt in folgendem Heft

47
Persönliche Werkzeuge