Sekundärliteratur

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Sekundärliteratur ist verallgemeinernd formuliert Literatur über Literatur. Der gebräuchliche Sinn ist allerdings: Wissenschaftliche Abhandlung - im Falle der MosaPedia mit dem Hauptgegenstand Mosaik.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Einzelveröffentlichungen

[Bearbeiten] Artikel

siehe auch Presseartikel

  • Gerd Lettkemann: Comics in der DDR
In: Andreas C. Knigge (Hg.): Fortsetzung folgt. Comic-Kultur in Deutschland, Frankfurt(M.) / Berlin 1986.
  • Gerd Lettkemann: 35 Jahre MOSAIK – 35 Jahre Comics in der DDR. Ein Interview mit Lothar Dräger
In: Comic-Jahrbuch 1990.
  • Gerd Lettkemann: Die Digedags - Chronologie eines DDR-Comics zwischen Anpassung und Widerstand im zeitgeschichtlichen Kontext der Jahre 1955-1964
In: Thomas Hausmanninger / H. Jürgen Kagelmann: Comics zwischen Zeitgeschehen und Politik, Profil-Verlag 1994.
  • Michael F. Scholz: MOSAIKS, die NIE erschienen
in: Die Sprechblase 135 (Feb. 1994)
In: ALFONZ Nr. 2/2014

[Bearbeiten] Lexika

  • Marcel Feige (Hrsg.): Das kleine Comic-Lexikon. Die schönsten Comics, die besten Zeichner, die witzigsten Texter, Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag 2005.
  • Reinhard Pfeiffer: Digedag-Universum, Buchverlag Junge Welt 1996.
  • Reinhard Pfeiffer: Von Hannes Hegen bis Erich Schmitt. Lexikon der Karikaturisten, Presse- und Comic-Zeichner der DDR, Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag 1998.

[Bearbeiten] Comic-Kataloge

Persönliche Werkzeuge