Seemannsknoten

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Knüpfen und Lösen von Seemannsknoten wird gelegentlich im Mosaik thematisiert.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Erfinder-Serie

In der Erfinder-Serie präsentiert sich Dig als Spezialist für Seemannsknoten. Zunächst löst er die kniffligen Knoten, mit denen er und Dag von den Schmugglern unter Käppen Pomuchelskopp auf ein zerbrechliches Floß gefesselt worden sind. Später im Hafen von Glasgow beweist er, dass er selbst auch solche Knoten knüpfen kann: Mit einer doppelten Backspierenschlinge mit Brassentaudurchschuss befestigt er eine Kiste mit wertvollen astronomischen Instrumenten (in der er Flaschen mit Rum vermutet) an einem Halteseil, so dass Dag sie aus dem Laderaum der Krone der Barmherzigkeit fieren kann.

Dieser Knoten ist aber wohl eine augenzwinkernde Erfindung des Mosaik-Kollektivs. Eine Backspiere ist eine Konstruktion zum Befestigen von Beibooten am Hauptschiff. Brassen sind spezielle Taue zum Drehen des Rahsegels. Namentlich dem MOSAIK-Knoten am nächsten kommt der doppelte Spierenstich.

[Bearbeiten] Amerika-Serie

Nachdem sie mit Käptn Blubbers Walfänger den alten Segelschiffshafen von San Francisco verlassen haben und Segel setzen wollen, müssen die Digedags und ihre Begleiter feststellen, wie morsch und brüchig der alte Seelenverkäufer schon ist. Blubber selbst sieht es pragmatischer: Seine Passagiere hätten nun eine gute Gelegenheit, das Knüpfen von Seemannsknoten zu erlernen.

Später wird erneut auf das Knüpfen von Seemannsknoten angespielt: Als Pedro, der stärkste Mann der Welt, zusammen mit Dag und Digedag in einem Ruderboot dem unglücklichen, von einem Thunfisch entführten Dig nachjagt, freuen sich die Digedags, dass Pedro so schnell ist. Sie vermuten eine Geschwindigkeit von vierzig Knoten (d.h. vierzig Seemeilen pro Sunde). Pedro missversteht das und beschwert sich, dass er so schufte und seine beiden Begleiter nichts besseres zu tun hätten, als ihn irgendwo festzubinden.

Und schließlich verspotten die Digedags die leichtgläubigen Teerjacken, nachdem sie sie mit dem Gordischen Seiltrick hereingelegt haben: als Seemänner seien sie doch Spezialisten für Knoten!

[Bearbeiten] Barock-Serie

Abrax knüpft auf der Merciless einen Palstek, um Califax an Bord zu ziehen.

[Bearbeiten] Mittelteil

Im dritten Teil der redaktionellen Rubrik Brabax der Seefahrer wurden in Heft 432 folgende Seemannsknoten genannt und abgebildet:

  • Achtknoten
  • Kreuzknoten
  • Palstek
  • Schotstek
  • Webleinenstek

[Bearbeiten] Anna, Bella und Caramella

In der redaktionellen Rubrik Bellas Blitzideen wurden in Heft 27 ebenfalls folgende Seemannsknoten erklärt und abgebildet:

  • Palstek
  • Achtknoten
  • Webleinenstek
  • Schotstek
  • Kreuzknoten

[Bearbeiten] Externer Link

[Bearbeiten] In folgenden Mosaikheften wird das Knüpfen oder Lösen von Seemannsknoten thematisiert

Mosaik von Hannes Hegen: 63, 68, 196, 201, 207

Mosaik ab 1976: 425

Mittelteil: 432 (Brabax der Seefahrer), Inselabenteuer
Persönliche Werkzeuge